Rootline

  1. SLUB Dresden
  2. About Us
  3. Projects
  4. National Research Data Infrastructure

National Research Data Infrastructure

Im Rahmen der von Bund und Ländern finanzierten Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) ist die SLUB in den wissenschaftlichen Konsortien für Kulturerbe (NFDI4Culture) und Ingenieurwesen (NFDI4Ing) vertreten und beteiligt sich damit aktiv an der deutschlandweiten sowie internationalen Vernetzung von technischer Infrastruktur und fachlicher Expertise, um Forschungsergebnisse langfristig digital zugänglich zu machen.

NFDI4Culture - Konsortium für Forschungsdaten zu materiellen und immateriellen Kulturgütern

NFDI4Culture befasst sich mit der nachhaltigen Digitalisierung, Speicherung und Veröffentlichung von Forschungsdaten im Bereich des kulturellen Erbes und vereint die Fächer Architektur, Kunstgeschichte, Musik-, Theater-, Tanz-, Film- und Medienwissenschaften zu einer Interessengemeinschaft. Im Rahmen dieser Initiative arbeiten Forschungs-, Bildungs- und GLAM-Einrichtungen (Galerien, Bibliotheken, Archive, Museen) eng zusammen, um eine bedarfsgerechte, fach- und forschungsnahe digitale Infrastruktur für kulturwissenschaftliche Forschungsdaten, insbesondere für Audio, Video, Bild sowie 3D- und Multimedia-Formate, zu schaffen.

Die SLUB ist als eine von insgesamt neun mitantragstellenden Institutionen mit den Co-Sprecher:innen Prof. Dr. Barbara Wiermann (Abt. Musik und AV-Medien) und Dr. Jens Bove (Deutsche Fotothek) maßgeblich an den Arbeitsbereichen Standards, Datenqualität und Kuratierung sowie Datenpublikation und Langzeitarchivierung beteiligt. Details zum Projekt-Vorhaben sind im Förderantrag veröffentlicht.

Förderbeginn: 2020 (DFG - 441958017)
Webauftritt: nfdi4culture.de
Twitter: @nfdi4culture

Ansprechpartnerinnen:
Eva Bodenschatz | E-Mail senden
Desiree Mayer | E-Mail senden

Projektpartner:innen:


NFDI4Ing – Konsortium Nationale Forschungsdateninfrastruktur für die Ingenieurwissenschaften

NFDI4Ing ist das Konsortium in der Nationalen Forschungsdaten­infrastruktur (NFDI), welches alle ingenieurwissenschaftlichen Forschungsgemeinschaften vereint. Unser Ziel ist es, die große Vielfalt ingenieurwissenschaftlicher Forschungsansätze und -methoden in einer begrenzten Anzahl gemeinsamer Standards und Anforderungen an das Forschungsdatenmanagement (FDM) zu konsolidieren, um Zugänglichkeit, Transparenz und Nachvollziehbarkeit von Forschungsergebnissen zu stärken. Die SLUB ist eine der teilnehmenden Institutionen und gemeinsam mit der Technischen Universität Dresden (Co-Sprecherin Prof. Regine Gerike) maßgeblich im Communitycluster Informatik, Informationstechnik, Elektro- und Systemtechnik sowie dem Arbeitsbereich Partizipation beteiligt.

Förderbeginn: 2020 (DFG - 442146713)
Webauftritt: nfdi4ing.de

Ansprechpartnerin:
Stefanie Roski | E-Mail senden

Projektpartner:innen:

Neben diesen antragstellenden Partner:innen beteiligen sich zahlreiche weitere Institutionen und Forschungsprojekte.