Aktive Lernpause mit Pfötchen

Lernpause mit Pfötchen

Unser vierbeiniger Gast hört Ihnen geduldig zu, hilft Ihnen den stressigen Alltag für einen Moment zu vergessen und den Kopf frei zu bekommen. Ob streicheln, spielen oder einfach nur beobachten, zahlreiche Studien belegen die positiven Effekte von Tieren auf Menschen: Der Spiegel des Stresshormons Kortisol wird gesenkt, rationale Denkprozesse werden angeregt.

Starker Stress, z. B. durch hohen Leistungsdruck während der Prüfungszeit, kann sowohl physische als auch psychische Belastungen fördern. Mit der Aktiven Lernpause möchten wir Studierenden in der Kernprüfungszeit eine kurze Auszeit bieten.

Wie können Sie die Aktive Lernpause mit Pfötchen nutzen?

Dieses Angebot stellen wir Ihnen während der Kernprüfungszeiten zur Verfügung.

Es können 15 bis 25-minütige Zeitslots über unser Buchungssystem reserviert werden. Eine Buchung ist als Einzelperson oder in Kleingruppen von maximal vier Personen möglich. Die Aktive Lernpause findet in der Zweigbibliothek August-Bebel-Straße / TextLab im Gemeinschaftsgarten statt.

Die Planung und Durchführung der Termine erfolgt immer in Absprache mit der Fachkraft und im Hinblick auf das Wohlbefinden des Therapiebegleithundes. Um Belastungssignale des Hundes oder Unsicherheiten bei Nutzenden zu erkennen und sofort intervenieren zu können, bleibt die Fachkraft während des gesamten Termins anwesend.

Die nächsten Termine

Zur nächsten Prüfungsphase werden wir an dieser Stelle wieder Termine veröffentlichen.

Kontaktieren Sie uns gern!

Ihre Ansprechpartern:innen: Pauline Geissert und Jens Ilg