Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Veröffentlichen
  3. Open Access finanzieren
  4. Zeitschriften

Zeitschriften

Ab dem 01. Januar 2022 finanziert die SLUB Zeitschriftenbeiträge, wenn folgende Finanzierungsvoraussetzungen erfüllt sind:

  • Ihr Artikel erscheint in einer Open-Access-Zeitschrift oder einer hybriden Zeitschrift, für die ein Rahmen- oder Transformationsvertrag durch die SLUB (s. Aufstellung unten) abgeschlossen wurde.
  • Die Arbeit ist ganz oder überwiegend an der TU Dresden entstanden.
  • Sie sind als Angehörige:r der TU Dresden die/der zahlungspflichtige Korrespondenzautor:in und weisen diese Zugehörigkeit in den Affiliationsangaben der Publikation entsprechend aus (bei mehreren Affiliationen bitte die TU Dresden an erster Stelle nennen).
  • Publikationen von Gastwissenschaftler:innen können nicht mehr finanziert werden
  • Die Veröffentlichungen durchlaufen ein fachlich anerkanntes Qualitätsüberprüfungsverfahren. Als ein solches Verfahren werden prinzipiell auch Open Peer Review, Post Publication Peer Review, Community Peer Review oder vergleichbare Verfahren anerkannt, sofern Verifikations- und Korrekturmöglichkeiten im Prozess der Veröffentlichung bzw. nach der Veröffentlichung vorgesehen sind.
  • Ihr Artikel erscheint möglichst unter einer CC-BY oder CC-BY-ND Lizenz.
  • Ihre Publikationen sollten über eine DOI verfügen und mit Ihrem ORCiD-Profil verknüpft sein.

Bezuschussung der OA-Publikationsgebühren

Für OA-Publikationen in reinen OA-Zeitschriften (Fully OA), die nicht über die Rahmen- und Transformationsverträge der SLUB abgedeckt sind, können Sie nach Akzeptanz Ihres Artikels hier einen Zuschuss in Höhe von 700 EUR beantragen.

Gern können Sie sich bereits vor Einreichung eines Artikel von uns zu Ihrer geplanten OA-Publikation beraten und die Förderfähigkeit prüfen lassen. Kontaktieren Sie uns dazu bitte unter openaccess@slub-dresden.de. In diesem Zusammenhang bitten wir auch um Beachtung der Publikationsrichtlinie der TU Dresden.