1. SLUB Dresden
  2. Über uns
  3. Projekte
  4. Weitere Themenbereiche
  5. Fachinformationsdienste

Fachinformationsdienste für die Wissenschaft an der SLUB

Beschreibung
In den Jahren 2014 bis 2016 löste die Deutsche Forschungsgemeinschaft ihr System der überregionalen Literaturversorgung durch Sondersammelgebiete mit dem neuen Förderprogramm "Fachinformationsdienste für die Wissenschaft" ab.

  • arthistoricum.net – Fachinformationsdienst Kunst . Fotografie . Design

Die SLUB betreut mit Unterstützung der Deutsche Forschungsgemeinschaft seit 1. Januar 2014 "arthistoricum.net – Fachinformationsdienst Kunst . Fotografie . Design" zusammen mit der Universitätsbibliothek Heidelberg. Als Herzstück und Schaufenster des gemeinsamen Angebots dient die Recherche- und Kommunikationsplattform www.arthistoricum.net.
Aufbauend auf den Beständen des ehemaligen Sondersammelgebiets Zeitgenössische Kunst ab 1945, Fotografie, Industriedesign und Gebrauchsgrafik (SSG 9,11) stellt die SLUB für den FID Kunst, Fotografie und Design hochspezialisierter Literaturbestände und digitaler Angebote für die kunstwissenschaftliche Forschung innerhalb dieses Sammelschwerpunktes bereit. In enger Abstimmung mit der Fachcommunity werden hier darüber hinaus mit den bereitgestellten Fördermitteln innovative Dienstleistungen und Werkzeuge für die Abdeckung des Spitzenbedarfs wissenschaftlicher Informationsversorgung u.a. in folgenden Bereichen entwickelt:

  • Ausbau der fachspezifischen Informationsinfrastruktur von arthistoricum.net im Literatur- und Bildbereich
  • Digitalisierung kunstwissenschaftlich relevanter Medien inklusive Tiefenerschließung z.B. Sammlungskonvolute zu Design und Fotografie; Originalgraphik DDR-Kunst

Mehr Informationen zum Gesamtprogramm finden Sie hier.

Laufzeit
2014 - 2019

  • Fachinformationsdienst Musikwissenschaft

Seit dem 1. Januar 2017 betreut die SLUB in Kooperation mit der Bayerischen Staatsbibliothek München den von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Fachinformationsdienst Musikwissenschaft. Mit den bewilligten Fördermitteln wird die Bereitstellung hochspezialisierter Literaturbestände und digitaler Angebote unterstützt, darüber hinaus aber auch das Entwickeln neuer Dienstleistungen und Werkzeuge in enger Abstimmung mit der Forschung ermöglicht.
Aufbauend auf die einschlägigen Erfahrungen der Bibliothek in der Konzeption digitaler Dienste betreut die SLUB in drei Arbeitspaketen die Einführung und die Etablierung von innovativen Services zur Unterstützung der musikwissenschaftlichen Spitzenforschung:

  • Bereitstellung eines zentralen Dokumentenservers für musikwissenschaftlich relevante Inhalte und Erweiterung des Angebots an open access bereitgestellter fachspezifischer Literatur
  • Ausbau der RISM-Datenbank und des RISM-OPAC als zentrales Nachweisinstrument für Musikdrucke des 16.–18. Jahrhunderts
  • Aufbau eines zentralen Rechercheinstruments für Music Performance Ephemera (Programme, Konzertankündigungen, Rezensionen etc.)

Laufzeit
2017 - 2019

Förderer

Ansprechpartnerinnach oben

arthistoricum.net
Annika-Valeska Walzel
Tel.: +49 351 4677-179
Fax: +49 351 4677-712
E-Mail: Annika-Valeska.Walzel@slub-dresden.de

FID Musikwissenschaft
Dr. Barbara Wiermann
Tel.: +49 351 4677-561
Fax: +49 351 4677-733
E-Mail: Barbara.Wiermann@slub-dresden.de