Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Über uns
  3. Presse
  4. Pressemitteilung

Pressemitteilung

SLUB-Generaldirektor Achim Bonte wechselt an die Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Nach insgesamt 15 Jahren sehr erfolgreicher Tätigkeit will Generaldirektor Dr. Achim Bonte die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) verlassen. Ab 1. September 2021 soll er mit der Staatsbibliothek zu Berlin die größte wissenschaftliche Bibliothek Deutschlands leiten. Das hat der Stiftungsrat der Stiftung Preußischer Kulturbesitz heute einstimmig beschlossen. Achim Bonte, 1964 in Karlsruhe geboren, kam 2006 als Stellvertreter des Generaldirektors aus Heidelberg an die SLUB. Seit 2018 ist er ihr Generaldirektor.

Achim Bonte hat die Entwicklung der SLUB und der sächsischen Bibliothekslandschaft seit 2006 maßgeblich geprägt. Unter anderem verantwortete er den kraftvollen Ausbau der Digitalen Bibliothek und die Einführung zahlreicher innovativer Wissensvermittlungs- und Kommunikationsformate wie des SLUB Makerspace oder des SLUB TextLab. Unter seiner Leitung erreichte die SLUB einen beträchtlichen Drittmittelaufwuchs und wichtige Mandate beim kooperativen Ausbau überregionaler Informationsinfrastrukturen. Mit engagierter Öffentlichkeits- und Veranstaltungsarbeit vertiefte er die Zusammenarbeit mit Studierenden und Forschenden und etablierte die SLUB als lebendigen niedrigschwelligen Ort für gesellschaftliche Debatten. Der von ihm initiierte Strategieprozess „SLUB 2025“ ist die Grundlage, um der Bibliothek auch in den nächsten Jahren eine gute Zukunft zu schaffen. Neben den sachlichen Ergebniszielen achtete Bonte besonders auch auf eine zeitgemäße Unternehmenskultur innerhalb der SLUB. So sorgte er für gewidmete Personalressourcen für die Personal- und Organisationsentwicklung, unterstützte die Einführung eines leistungsfähigen Social Intranet, schloss frühzeitig eine Dienstvereinbarung zum Mobilen Arbeiten ab und unterzog die SLUB der Zertifizierung als familien- und lebensphasenbewusster Betrieb.

Achim Bonte sagt zu seinem Abschied: „Unter teils schwierigen Rahmenbedingungen hat die SLUB zwischen 2006 und 2021 eine unglaubliche Entwicklung genommen. Wenn sie heute in jeder Hinsicht zu den Top Five der Bibliotheks-Bundesliga zählt, ist das der enormen Leidenschaft, Initiative und Leistungsbereitschaft der Mitarbeitenden zu verdanken. Ich bin stolz und dankbar, dass ich an dem Erfolg mitwirken durfte und werde die 15 Jahre in Dresden stets als sehr glückliche und besonders erfüllende in Erinnerung behalten.“

Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow ergänzt: „Ich bin Achim Bonte sehr dankbar für das große Engagement und die überaus erfolgreiche Arbeit in den vergangenen Jahren. Er wird der SLUB sicherlich fehlen. Er hinterlässt aber ein sehr gut aufgestelltes Haus, das für die Zukunft des Bibliothekswesens bestens gerüstet ist. Dass Herr Bonte jetzt den Ruf aus Berlin erhalten hat, ist in meinen Augen ein Beleg seines Wirkens und zeugt auch von großer Anerkennung der SLUB über die Grenzen Sachsens hinaus. Ich wünsche Herrn Bonte für seinen weiteren Weg und die neue Aufgabe in Berlin alles Gute und hoffe, dass er dem Freistaat Sachsen auch an neuer Wirkungsstätte verbunden bleibt. Unsere Aufgabe ist es nun einen geeigneten Nachfolger oder eine Nachfolgerin zu finden. Dieser Prozess wird in den nächsten Wochen angeschoben.“

Eine Auswahl an Porträtbildern von Achim Bonte zur freien Verwendung finden Sie hier.

Download Pressemitteilung SLUB
Pressemitteilung Stiftung Preußischer Kulturbesitz

 

Kontakt

Annemarie Grohmann
Pressesprecherin
Telefon: +49 (0)351 4677-342
E-Mail: Annemarie.Grohmann@slub-dresden.de