Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Über uns
  3. Organisation
  4. Karriere und Ausbildung
  5. Softwareentwickler / Projektkoordinator (m/w/d) im Bereich Linked Open Data

Softwareentwickler / Projektkoordinator (m/w/d) im Bereich Linked Open Data

BerufsanfängerInnen und QuereinsteigerInnen willkommen!

Überzeugt von der Idee, Wissen zu teilen? Lust auf Mitarbeit an einem spannenden Forschungsprojekt? Organisationstalent und Spaß daran, selber zu programmieren? Dann ist dieser Job vielleicht der Richtige:

An der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines

Softwareentwicklers / Projektkoordinators (m/w/d) im Bereich Linked Open Data

 in Vollzeit (40 Stunden/Woche) bis zur Vergütungsgruppe TV-L E13 befristet bis 31.12.2020 zu besetzen. Für Teilzeitmodelle sind wir grundsätzlich offen.

Die SLUB zählt mit etwa 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten und leistungsfähigsten wissenschaftlichen Bibliotheken Deutschlands und stellt sowohl ein bedeutendes Innovations- und Koordinierungszentrum im deutschen Bibliothekswesen als auch einen lebendigen sozialen Ort wissenschaftlichen Austauschs dar. Wir wollen mithilfe von zukunftsweisenden Technologien Wissen schaffen, transparent vernetzen und niedrigschwellig verfügbar machen. Dabei sind wir unserem umfangreichen Erbe aus sechs Jahrhunderten verpflichtet und vertreten entschieden die Ideale von Open Science und Open Access.

“Let’s share what we know” - Open Data ist in aller Munde und es gibt immer mehr Institutionen, die ihre Daten zur weiteren, offenen Benutzung zur Verfügung stellen. Im Rahmen eines EFRE-geförderten Projektes (mehr Infos hier) hat die SLUB Dresden zusammen mit der UB Leipzig die Möglichkeit, einen Teil ihrer Daten als Linked Open Data zu veröffentlichen. In der ersten Projektphase wurde ein Workflow zur Transformierung und Bereitstellung bibliographischer Metadaten als Linked Open Data erarbeitet und bereits prototypisch, auf Basis von Elasticsearch und Python, umgesetzt. Für die Überführung des Prototypen in ein Produktivsystem und die Einbindung in bestehenden Bibliothekssysteme suchen wir einen Softwareentwickler mit Erfahrung in der Koordination von Projekten. Der Einsatz, die Erweiterung und Verbesserung bereits eingesetzter, quelloffener Technologien, stehen dabei im Vordergrund. Sie stellen aber keine Beschränkung der zum Einsatz kommenden Technologien dar; es können und sollen die Technologien genutzt werden, die am schnellsten, effizientesten und performantesten zur Realisierung des Vorhabens beitragen.

Ihre Aufgaben:

  • Überführung des Prototypen, basierend auf Elasticsearch und Python, in ein Produktivsystem und Weiterentwicklung des technische Konzepts der geplanten Systemarchitektur
  • Aufgaben zusammen mit dem Projektteam (Back- und Frontendentwickler) strukturieren, planen und in einem iterativen Entwicklungsprozess umsetzen
  • Vorstellen des Projektes auf den Fachkonferenzen SWIB und ELAG
  • Projektkommunikation und -dokumentation

Sie bringen mit:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Informatik oder vergleichbare Qualifikationen
  • theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen mit der Konzeption und Realisierung von Systemarchitekturen
  • gute Methodenkenntnisse im Projektmanagement und der agilen Softwareentwicklung
  • Führungs-, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft sich in das Fachgebiet Linked Open Data einzuarbeiten
  • wünschenswert sind Kenntnisse von Linked Data Technologien (RDF, Triplestores, SPARQL), Suchmaschinentechnologien (Solr, Elasticsearch) und Bibliotheksmetadaten
  • sicheres Fachenglisch in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeitgestaltung durch empfohlene Kernarbeitszeit
  • die Mitarbeit in interdisziplinären Teamstrukturen
  • die Möglichkeit, eigenverantwortlich zu arbeiten
  • abwechslungsreiche und interessante Aufgabenstellungen in einem anspruchsvollen Umfeld
  • individuelle Lösungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • einen Blick hinter die Kulissen des Forschungsbetriebes einer dynamischen, innovativen wissenschaftlichen Bibliothek mit demokratischer und humanistischer Prägung
  • sehr gute Sozialleistungen sowie eine Jahres-Sonderzahlung im November
  • die Möglichkeit, aktiver Teil des digitalen Wandels unserer Wissensgesellschaft zu sein
  • die Anwendung modernster technologischer Verfahren auf sinnstiftende Inhalte
  • betriebseigener Parkplatz
  • Jobticket
  • Möglichkeit, zur Versorgung in den Pausen die Biblounge und Mensa auf dem TU-Campus zu nutzen
  • zentrale Lage mit guter Anbindung an öffentlichen Nahverkehr

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Das freut uns! Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 10.06.2019 an die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, Referat Personal, 01054 Dresden oder per E-Mail an bewerbung@slub-dresden.de. Für nähere Auskünfte zum Stellenprofil steht Herr Jens Nauber, jens.nauber@slub-dresden.de, 0351/4677218 gern zur Verfügung. Frauen werden nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben; schwerbehinderte BewerberInnen haben bei gleicher Eignung Vorrang bei der Einstellung. Mit Ihrer Bewerbung erteilen Sie uns bis zum Abschluss des Verfahrens Ihr Einverständnis zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten.