Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Über uns
  3. Organisation
  4. Karriere und Ausbildung
  5. Schreibberater (m/w/d)

Schreibberater (m/w/d)

BerufsanfängerInnen und QuereinsteigerInnen willkommen!

Leidenschaft für‘s Schreiben? Ein Händchen für‘s Vermitteln? Ahnung von wissenschaftlichem Arbeiten? Dann ist dieser Job vielleicht das Richtige:

An der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines

Schreibberaters (m/w/d)

in Vollzeit (40 Stunden/Woche) bis zur Vergütungsgruppe TV-L E9 unbefristet zu besetzen. Für Teilzeitmodelle sind wir grundsätzlich offen.

Die SLUB zählt mit etwa 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten und leistungsfähigsten wissenschaftlichen Bibliotheken Deutschlands und stellt sowohl ein bedeutendes Innovations- und Koordinierungszentrum im deutschen Bibliothekswesen als auch einen lebendigen sozialen Ort wissenschaftlichen Austauschs dar. Wir wollen mithilfe von zukunftsweisenden Technologien Wissen schaffen, transparent vernetzen und niedrigschwellig verfügbar machen. Dabei sind wir unserem umfangreichen Erbe aus sechs Jahrhunderten verpflichtet und vertreten heute entschieden die Ideale von Open Science und Open Access. 

Als Schreibberater auf der ausgeschriebenen Stelle sind Sie in der Werkstatt für analoge und digitale Textarbeit, dem SLUB TextLab, tätig. Das TextLab befindet sich in der Zweigstelle Erziehungswissenschaften, einer eigenen kleinen Bibliothek in der Nähe des Unicampus (mehr Infos in der angehängten pdf).  

Ihre Aufgaben:

  • Verstärkung des Schulungsteams im SLUB TextLab
  • Beratung und Schulung in allen Fragen zum wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Entwicklung digitaler Schulungskonzepte für Blended Learning und OER
  • Unterstützung im Veranstaltungsmanagement von Schreibworkshops und -werkstätten
  • Benutzerberatung und Service in der Zweigbibliothek Erziehungswissenschaften

Sie bringen mit:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich des Bibliotheks- und Informationsmanagements, beispielsweise als Teaching Librarian, in der Pädagogik, einem geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fach oder vergleichbare Qualifikation
  • sehr gute kommunikative Kompetenzen
  • sehr guter schriftlicher Ausdruck
  • sehr gute didaktische Kompetenzen
  • selbstständige, strukturierte und zügige Arbeitsweise
  • Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität, hohe Belastbarkeit
  • Dienstleistungsorientierung
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Spätdienst (einmal wöchentlich, bis 18:00)
  • gute anwendungsbezogene IT-Kenntnisse, idealerweise TYPO3-Kenntnisse

Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeitgestaltung durch empfohlene Kernarbeitszeit
  • die Mitarbeit in interdisziplinären Teamstrukturen
  • die Möglichkeit, eigenverantwortlich zu arbeiten
  • individuelle Lösungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • sehr gute persönliche Entwicklungsperspektiven und berufliche Fortbildung
  • einen Blick hinter die Kulissen des Forschungsbetriebes einer dynamischen, innovativen wissenschaftlichen Bibliothek mit demokratischer und humanistischer Prägung
  • sehr gute Sozialleistungen sowie eine Jahres-Sonderzahlung im November
  • die Möglichkeit, aktiver Teil des digitalen Wandels unserer Wissensgesellschaft zu sein
  • Jobticket
  • Gesundheits- und Vorsorgeprogramme
  • zentrale Lage mit guter Anbindung an öffentlichen Nahverkehr

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Das freut uns! Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 04.06.2019 an die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, Referat Personal, 01054 Dresden oder per E-Mail an Bewerbung@slub-dresden.de. Für nähere Auskünfte zum Stellenprofil steht Frau Manuela Ebert, Manuela.Ebert@slub-dresden.de, 0351/4677360 gern zur Verfügung. Frauen werden nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben; schwerbehinderte BewerberInnen haben bei gleicher Eignung Vorrang bei der Einstellung. Mit Ihrer Bewerbung erteilen Sie uns bis zum Abschluss des Verfahrens Ihr Einverständnis zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten.