Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Über uns
  3. Organisation
  4. Karriere und Ausbildung
  5. Freiwilliges Soziales Jahr

Freiwilliges Soziales Jahr

Dein FSJ in der SLUB

Schule fertig und noch keine Ahnung, was dann? Lust, dich im Non-Profit-Bereich auf dem Arbeitsmarkt zu orientieren? Neugierig, wie es wirklich ist, zu arbeiten - aber kein Interesse an einem 0815-Bürojob? 

Dann ist vielleicht ein Freiwilliges Soziales Jahr an der SLUB das Richtige für dich! 

Wir bieten für die Arbeits-Auszeit zwischen Schulbank und Hörsaal drei Plätze pro Jahr im Makerspace, im TextLab und in der Handschriften-/Musikabteilung an.  

Mehr Informationen über die Rahmenbedingungen des FSJ, deine Einsatzmöglichkeiten und die Möglichkeit, dich zu bewerben, bekommst du bei der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Sachsen (LKJ) in Leipzig (such dort unter "Freiwilligendienste"). 

SLUB Makerspace

Heute schon was "gemacht"? Die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) ist die erste wissenschaftliche Bibliothek in Deutschland, die einen solchen Makerspace eröffnet hat. Doch was ist das überhaupt, ein Makerspace? In erster Linie ist er ein offener Kreativraum für Menschen, die ihre Ideen und Do-It-Yourself-Projekte realisieren möchten. Sei es mit dem 3D-Drucker, Lasercutter oder einem Roboterarm: Wir stehen allen vermittelnd zur Seite! Gestalten, Dazulernen und Wissen teilen - so leben wir die Bibliothek von morgen. 

In deinem FSJ im Makerspace lernst du den Umgang mit unseren Geräten, damit auch du den Macher*innen tatkräftig zur Seite stehen kannst. Außerdem erhältst du Einblicke in die Forschungs- und Lehrtätigkeiten unserer Kooperationspartner wie bspw. dem Fraunhofer IWU oder der Professur für Technisches Design an der TU Dresden. 
Machen heißt bei uns auch, sich zu treffen. Organisiere und betreue mit uns unsere Makerspace-Veranstaltungen und lass dich für dein ganz eigenes Makerspace-Projekt inspirieren.

anmelden.freiwilligendienste-kultur-bildung.de/detail/5466

SLUB TextLab

Mit Herz und Wort - dafür steht das TextLab der SLUB. Gemeinsam mit dem Schreibzentrum und der Graduiertenakademie der Technischen Universität Dresden hat die SLUB eine offene Werkstatt für sämtliche Arbeiten am Text gegründet: Ein Makerspace der Worte, in dem das Verständnis für den Schreibprozess durch das Selber-Machen und Mit-Teilen in der Gruppe praktisch erfahrbar wird. Hier gibt es Beratungsangebote zum akademischen und kreativen Schreiben, aber auch zu Digital Humanities. Außerdem bietet das TextLab viel Raum für gemeinschaftliches und stilles Schreiben: einen Schreibraum, Seminarräume, Gruppenarbeitsplätze, ein Schreibcafé und einen Gemeinschaftsgarten. Wir bieten bei Bedarf Schreib- und Peer-to-Peer-Beratungen oder die Unterstützung durch erfahrene Schreibcoaches an. 
Da Schreiben immer auch ein körperlicher Prozess ist (Embodied Writing), ergänzen Yoga- und Meditationskurse das Angebot. Veranstaltungen wie Lesungen, Schreibwerkstätten und Lesekreise regen Austausch und Vernetzung an. Neugierig geworden?

Im FSJ erwartet dich eine spannende Zeit, in der du Einblicke in das vielfältige SLUB TextLab-Universum erhältst: Erfahre zum Beispiel, welche Rolle Digital Humanities in einer wissenschaftlichen Bibliothek spielen und warum Programmierkenntnisse auch für Geisteswissenschaftler sinnvoll sind. Finde heraus, wie eine Eieruhr dabei helfen kann, konzentriert an einem Text zu arbeiten. Lerne auf diese Art eine Bibliothek einmal ganz anders kennen. Wir freuen uns auf dich und deine Ideen!

Während deines FSJ bekommst du die Gelegenheit, dein eigenes kleines TextLab-Projekt voranzutreiben und hilfst als Organisationstalent mit, Veranstaltungen und Schreib- und Entspannungsangebote auf die Beine zu stellen. Schau gerne auf dem TextLab Blog vorbei und erfahre, was unsere jetzige FSJlerin Annica bisher an der SLUB alles erlebt hat.

anmelden.freiwilligendienste-kultur-bildung.de/detail/5371

Handschriften, Alte Drucke, Landeskunde / Musikabteilung

Antiker Tonkegel, Papyrus, Handschrift  des „Parzival“ von Wolfram von Eschenbach, Originalstimmen zu Johann Sebastian Bachs h-moll-Messe oder historische Tonaufnahmen zu Richard Strauss' Opern – dies alles und noch viel mehr findet sich in der Abteilung für Handschriften, Alte Drucke, Landeskunde und der Musikabteilung der SLUB Dresden. Das sächsische kulturelle Erbe zu verwahren,  zu pflegen und zu vermitteln, steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Ein zentrales Anliegen: diese Schätze in den digitalen Raum zu bringen, so dass sie weltweit von Liebhabern und Wissenschaftlern rezipiert und studiert werden können. Außerdem kümmern wir uns intensiv um Fragen der Kulturgutverlagerung infolge des Nationalsozialismus und das Thema Kultur in den deutschen Diktaturen und stellen Veranstaltungen in unterschiedlichen Formaten (Ausstellungen, Konzerte, Vorträge, Diskussionen) auf die Beine, bei denen unsere Bestände für eine breite Öffentlichkeit erlebbar werden.

Im FSJ erwartet dich ein spannendes Aufgabenspektrum: Von der Planung und Organisation von Veranstaltungen über das Erstellen von Online-Ausstellungen mit Textarbeit und Bildrecherchen über die Arbeit mit unseren Originalen bis hin zur Datenpflege in verschiedenen Systemen. Du hast die Möglichkeit, deine Computerkenntnisse zu erweitern (Datenbanken, Webanwendungen), von unseren erfahrenen Mitarbeitenden den Umgang mit wertvollem Kulturgut zu lernen und dich breit zu vernetzen.

Wir freuen uns auf eure Bewerbung: anmelden.freiwilligendienste-kultur-bildung.de/detail/6146