Nur in Feld suchen:

  • Alles
  • Person/Institution
  • Titel
  • Schlagwort
  • Barcode
  • ISBN/ISSN/ISMN
  • RVK-Notation
  • Signatur
  • Verlag/Ort
  • Serie/Reihe

Zuletzt gesuchte Begriffe:

  1. SLUB Dresden
  2. Über uns
  3. Organisation
  4. Karriere und Ausbildung
  5. DiplombibliothekarIn für die Mitarbeit am Open-Access-Repository Qucosa

DiplombibliothekarIn für die Mitarbeit am Open-Access-Repository Qucosa

In der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) ist ab sofort die Stelle einer/eines

Bibliothekarin / Bibliothekars für die Mitarbeit am Open-Access-Repository Qucosa

in der Vergütungsgruppe E9 TV-L, unbefristet in Vollzeit (40,0 Stunden/Woche) zu besetzen. Die Stelle ist teilbar.

Die SLUB ist mit ca. 350 Mitarbeitern eine der größten und leistungsfähigsten wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland, gestaltet derzeit engagiert die Digitalisierung und Diversifizierung ihrer Informations- und Kommunikationsdienste und stellt damit ein bedeutendes Innovations- und Koordinierungszentrum im deutschen und europäischen Bibliothekswesen dar. Mit dem Dokumenten- und Publikationsserver Qucosa betreibt die SLUB ein mandantenfähiges Open-Access-Repository für die sächsischen Hochschulbibliotheken, welches der Publikation, dem Nachweis und der langfristigen Archivierung von Dokumenten aus Wissenschaft und Wirtschaft dient.

Als StelleninhaberIn der ausgeschriebenen Stelle beraten und betreuen Sie AutorInnen beim elektronischen Publizieren und sind für die Akquise und Verarbeitung von Veröffentlichungen in den von der SLUB Dresden betreuten Mandantenbereichen mit zuständig. Sie wirken darüber hinaus an der inhaltlichen und organisatorischen Weiterentwicklung von Qucosa mit und berücksichtigen dabei aktuelle Trends in den Bereichen institutionelle / fachliche Repositorien sowie Open Access. Ebenso tragen Sie zur kontinuierlichen Entwicklung des Servicekonzepts der SLUB mit Schwerpunkt auf dem elektronischen Publizieren für wissenschaftliche AutorInnen bei und arbeiten im Benutzungsdienst, wo Sie auch an den Servicetheken Auskünfte erteilen.

Sie bringen mit:

  • abgeschlossenes Fachhochschul-/ Hochschulstudium (Bachelor/Diplom) im Bereich Bibliothekswissenschaft / Informationsmanagement oder vergleichbare Qualifikationen
  • gute Kenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten, insbesondere elektronischem Publizieren und in Open Access
  • wünschenswert sind Kenntnisse von Metadatenformaten (z.B. Dublin Core, METS/MODS, xMetaDissPlus) und Datenformaten (z.B. PDF/A), außerdem in HTML/CSS und TYPO3
  • Grundkenntnisse in Fragen des Urheberrechts bzw. Bereitschaft, diese zu erwerben
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft für die gelegentliche Übernahme von Spät- (ca. 1/Woche) und Samstagsdiensten (ca. 1/Monat)

Wir bieten Ihnen:

  • ein innovatives Arbeitsumfeld in einer großen und modernen wissenschaftlichen Spitzenbibliothek; die Verknüpfung von modernster Technologie mit sinnstiftenden Inhalten
  • eine äußerst flexible Arbeitszeitgestaltung durch empfohlene Kernarbeitszeit
  • individuelle Lösungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • sehr gute Sozialleistungen sowie eine Jahres-Sonderzahlung im November
  • umfangreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung und sehr gute persönliche Entwicklungsperspektiven
  • abwechslungsreiche Tätigkeiten so-wohl hinter den Kulissen der Bibliothek als auch im direkten Kontakt mit den Nutzern
  • Mitarbeit in einem motivierten Team
  • die Möglichkeit, aktiver Teil des digitalen Wandels unserer Wissensgesellschaft zu sein

Nähere Auskünfte zum Stellenprofil erteilt Ihnen Herr Dr. Konstantin Hermann, Leiter der Abteilung Bestandsentwicklung und Metadaten, Tel. 0351/4677-332, E-Mail Konstantin.Hermann@slub-dresden.de.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Das freut uns! Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 17.08.2018 an die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, Referat Personal, 01054 Dresden oder per E-Mail an Bewerbung@slub-dresden.de.

Frauen werden nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben; schwerbehinderte BewerberInnen haben bei gleicher Eignung Vorrang bei der Einstellung.
Mit Ihrer Bewerbung erteilen Sie uns bis zum Abschluss des Verfahrens Ihr Einverständnis zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten.

 

Stellenausschreibung (PDF)