Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Über uns
  3. Buchmuseum
  4. Ausstellungen / Führungen
  5. Archiv der Ausstellungen
  6. Ausstellungen 2018
  7. „Blühe, deutsches Florenz!“ Dresden und Italien
  8. Ansichten und Einsichten

Ansichten und Einsichten

 

„Schön ist Dresden,
dieses deutsche Florenz‚
das muß ihm der blasse Neid lassen!“
Ernst Barlach am 17.4.1891 an Friedrich Düsel


„Auch Florenz entspricht nicht ganz den Erwartungen, die von exaltierten Reisebeschreibern erregt werden. Man nennt Dresden das deutsche Florenz, ehrt es aber dadurch nicht sehr. Die Lage von Dresden sowohl als die Stadt selbst sind ungleich schöner. Der Arno ist ein schmutziger, unansehnlicher Fluss und kann sich mit der majestätischen Elbe gar nicht vergleichen.

Die vier Brücken, die darüber führen und beide Teile der Stadt verbinden, sind zwar fest und gut, aber weder so lang, noch so elegant wie die Dresdener. Auch hat Florenz weder so schöne Gebäude, noch so schöne Plätze, wie Dresden und übertrifft jenes nur im Reichtum an allen Arten von Kunstwerken.“
Louis Spohr am 2.11.1816


„Eine Symphonie von Lieblichkeit ist um dich her: die Hofkirche im Allegro (non tanto) des Barock, die Gemäldegalerie in venezianischem Andante, das Schloß eine Sarabande in deutscher, das Opernhaus ein Moderato in italienischer Renaissance.“
Ossip Kalenter, 1922



„Eine freundlichere, heitere Lage ist wohl wenig Städten in dem Maaß zu Theil geworden, als Dresden. – In dieser Hinsicht möchte ich das deutsche Florenz weit über das italienische stellen, mit welchem es außerdem, was die Kunstschätze betrifft, wetteifern kann.“

Georg Friedrich Ernst Sander, 1836

 


Bildnachweise:

  • George Bähr: Dresdner Frauenkirche. Aufriss der Südseite. Kopie des Approbationsrisses von einem unbekannter Zeichner. 2. Viertel des 18. Jahrhunderts. Feder, Pinsel. SLUB: Archit.263,Bl.13. Digitalisat: SLUB/Deutsche Fotothek
  • Hermann Krone: Königliche Gemäldegalerie in Dresden, erbaut 1847 bis 1855 von Gottfried Semper. Fotografie von 1894. Digitalisat: SLUB/Deutsche Fotothek
  • Walter Möbius: Kathedrale Santa Maria del Fiore in Florenz. Fotografie von 1924. Digitalisat: SLUB/Deutsche Fotothek
  • Else Seifert: Du bist Orplid, mein Land! Das ferne leuchtet (Selbstbildnis). Fotografie von 1926. Digitalisat: SLUB/Deutsche Fotothek
  • Walter Möbius: Blick von der Attika der Katholischen Hofkirche zum Opernhaus. Fotografie von 1929. Digitalisat: SLUB/Deutsche Fotothek
  • Heinrich Friedrich Laurin: Ansicht von Dresden. Kupferstich, um 1790. SLUB: B1475. Digitalisat: SLUB/Deutsche Fotothek

Zitatnachweise:

  • Ernst Barlach: Die Briefe. 2. Band. München: Piper, 1969, S. 162.
  • Louis Spohr: Lebenserinnerungen. Tutzing: Schneider, 1968, S.273-274.
  • Ossip Kalenter: Das Goldene Dresden. Hannover, Leipzig, 1922, S. 11.
  • E. Norder [d. i. Georg Friedrich Ernst Sandner]: Janus oder Erinnerungen einer Reise durch Deutschland, Frankreich und Italien. Teil 1. Hamburg: Hoffmann & Campe, 1836, S. 28.