1. SLUB Dresden
  2. Über uns
  3. Buchmuseum

Buchmuseum

 

Zum Buß- und Bettag am 21. November bleiben alle Standorte sowie das Buchmuseum und die Schatzkammer der SLUB geschlossen. Unsere digitalen Angebote sind erreichbar.
Wir wünschen Ihnen einen schönen Feiertag.

Tür zur Schatzkammer

Im Buchmuseum und in der Schatzkammer der SLUB werden täglich von 10 bis 18 Uhr in wechselnden Ausstellungen Kostbarkeiten aus dem Bestand der SLUB gezeigt.
Die Maya-Handschrift ist jederzeit zu sehen.
Der Eintritt ist frei.

 

 

Täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnetnach oben

Die Schatzkammer des Buchmuseums öffnet auf Wunsch. Bitte verständigen Sie den Sicherheitsdienst der SLUB mit dem Telefon, das Sie im Buchmuseum finden, wenn Sie die Schatzkammer besuchen möchten: Telefon-Nr. 377.

Eintritt und öffentliche Führungen am Samstag 14 Uhr sind kostenfrei, Spenden für das Buchmuseum sind herzlich willkommen.

„Blühe, deutsches Florenz!“ Dresden und Italiennach oben

Als „deutsches Florenz“ bezeichnete der Dichter und Philosoph Johann Gottfried von Herder die Kunststadt Dresden und prägte damit ihren bis heute gebräuchlichen Beinamen „Elbflorenz“. Die vielfältigen Beziehungen zwischen Dresden und Italien zeigen sich nicht nur in den Kunstsammlungen und der Architektur, sondern auch in den Beständen der SLUB. In der Ausstellung sind ausgewählte Schätze aus sieben Jahrhunderten zu sehen, darunter eine zum Unesco-Weltdokumentenerbe zählende Handschrift aus dem 15. Jahrhundert, Musikquellen aus der Frühzeit der Dresdner Hofkapelle, die Manuskripte der Dante-Übersetzung von König Johann von Sachsen und diverse Reiseberichte.

  • Öffentliche Führungen durch die Ausstellung finden jeweils samstags um 14 Uhr statt.
  • Zusätzliche öffentliche Führungen werden am 14.11.2018, 5.12.2018, 9.1.2019, 6.2.2019, 6.3.2019 und 10.4.2019 jeweils um 17 Uhr sowie am 20.3.2019 um 18 Uhr angeboten

Ausstellung vom 8. November 2018 bis zum 5. Mai 2019, täglich von 10 bis 18 Uhr in der Schatzkammer des Buchmuseums der SLUB

Zum Online-Katalog

Geteilte Erinnerungen: Das Fotoalbum - Gesteckt, geklebt, gepostetnach oben

Mit der Ausstellung präsentiert die Deutsche Fotothek erstmalig ihre umfangreiche Alben-Sammlung der Öffentlichkeit.
Im Buchmuseum der SLUB ist eine kleine fotografische Kulturgeschichte rund um das Fotoalbum in all ihren Facetten mit zahlreichen Highlights aus anderthalb Jahrhunderten zu sehen. Thematisch spannt sich der Bogen von den allgemein bekannten Familien und Sammelalben über Reise- und Kriegsalben bis hin zu Alben, die anlässlich von Jubiläen oder zur Präsentation von Projekten und Produkten angelegt wurden.


  • Kuratorenführungen durch die Ausstellung: 24. Oktober, 12. Dezember 2018 sowie
    16. Januar, 13. Februar, 13. März und 10. April 2019, jeweils 17 Uhr.

Die Ausstellung „Geteilte Erinnerungen - Das Fotoalbum: Gesteckt, geklebt, gepostet“ ist vom 16. Oktober 2018 bis 22. April 2019 im Buchmuseum der SLUB zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Zum Online-Katalog

Führungennach oben

  • Öffentliche Führungen durch die Schatzkammer finden samstags 14 Uhr statt. Der Treffpunkt ist das Foyer der Zentralbibliothek.
  • Über die Anmeldung von Gruppenführungen informieren wir Sie gern. Bitte nutzen Sie die E-Mail-Adresse tour@slub-dresden.de bzw. die Telefonnummer +49 351 4677-340/-390.
  • Eintritt und Führung sind kostenfrei, wir freuen uns über Spenden zur Erhaltung unserer wertvollen Bestände. Eine Spendenbox steht im Buchmuseum.
  • Das Fotografieren und Filmen im Buchmuseum und in der Schatzkammer ist genehmigungspflichtig.