Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Service
  3. Wissensbar

Wissensbar - Service mit Gesicht

Der perfekte Ort für individuelle Beratung

Unsere Expertinnen und Experten stehen Ihnen persönlich für etwa 30 Minuten zu Ihrem speziellen Thema zur Verfügung. Gebühren fallen für Sie nicht an.
Ihre Beratung kann vor Ort in der Ebene -2 der Zentralbibliothek an der Wissensbar erfolgen, aber auch gern per Telefon oder via Skype (Audio / Video).

Thema auswählen

Forschungsdatenmanagement - Basics und mehr

Der systematische Umgang mit Forschungsdaten ist seit einigen Jahren ein immer wichtiger werdendes Thema im wissenschaftlichen Arbeitsprozess und Teil guter wissenschaftlicher Praxis. Der Aufwand lohnt sich insbesondere mittel- und langfristig um: 

  • Daten zu finden und zu verstehen, 
  • Sichere Aufbewahrung = Schutz vor Missbrauch,
  • Vorbeugen von Datenverlust in jeder Projektphase,
  • Nutzbarkeit für neue Vorhaben,
  • Erfüllung Anforderungen Dritter (z.B. Förderrichtlinien, Policies, …)

Forschungsförderer wie die DFG oder die Europäische Union stellen vermehrt Anforderungen an das Management von Forschungsdaten in allen Phasen eines Forschungsprojekts. Wir beraten Sie umfassend sowohl zu technischen, inhaltlichen als auch rechtlichen Aspekten des Forschungsdatenmanagements. Dazu kooperiert die SLUB mit verschiedenen Einrichtungen der TU Dresden unter dem Dach einer zentralen Kontaktstelle Forschungsdaten. Wir beraten Sie deshalb gemeinsam und Sie können auch mit unseren externen Partnern Beratungstermine vereinbaren. Sie erfahren zum Beispiel, wie Sie einen Datenmanagementplan entwickeln, Ihre Daten effektiv organisieren und wo und wie Sie am besten Ihre Daten aus Ihrem Forschungsprojekt veröffentlichen können. Bitte schildern Sie uns Ihr konkretes Anliegen und geben Sie uns einige Tage Vorbereitungszeit, damit wir uns auf Ihre Frage optimal vorbereiten können. 

Wir beraten Sie

Porträt von Alan Riedel
Alan Riedel

Alan Riedel studierte Musikwissenschaft, Ostslawistik und Bibliotheks- und Informationswissenschaft in Deutschland sowie in Russland. Unvoreingenommen und offen unterstützt er Sie bei Fragen aus den Bereichen der Musik, der Musiktheorie sowie der musikalischen Analyse. Darüber hinaus freut er sich jederzeit, wenn Sie sich mit Ihren Anliegen rund um die Digital Humanities, dem Forschungsdatenmanagement, Metadatenschemata- und Standards sowie um Wikidata und Wikibase vertrauensvoll an ihn wenden. Gespräche möglich in Englisch und Deutsch. Kontakt: Alan.Riedel@slub-dresden.de oder +49 351 4677 414

Porträt von Manuela Queitsch
Manuela Queitsch

Manuela Queitsch studierte an der TU Dresden Maschinenwesen/Werkstoffwissenschaft und Anglistik und an der Humboldt Universität zu Berlin Bibliothekswissenschaften. Sie betreut die Fachreferate Psychologie, Umweltwissenschaften und Landwirtschaft. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte sind das Forschungsdatenmanagement sowie die Wissensvermittlung zum wissenschaftlichen Arbeiten für Studierende und Promovenden. Darüber hinaus steht sie dem Bereich Mathematik und Naturwissenschaften der TU Dresden als Wissensmanagerin für fakultätsübergreifende Fragen zur Verfügung.  Beratungstermine und Seminare zu diesen Themen können in deutscher und englischer Sprache vereinbart werden: Manuela.Queitsch@slub-dresden.de oder +49 351 4677-250.

Porträt von Matti Stöhr
Matti Stöhr

Matti Stöhr hat Bibliothekswissenschaft sowie Neuere/Neueste Geschichte studiert. An der SLUB ist er besonders im Themenfeld Forschungsdatenmanagement aktiv und zudem als Fachreferent für Geschichte tätig. Seine Beratungsschwerpunkte in deutscher oder englischer Sprache: Forschungsdatenmanagement, toolgestütztes wissenschaftliches Arbeiten, insbesondere Literaturverwaltung; Elektronisches Publizieren; Geschichte bzw. historische Fachinformation. Kontakt: Matti.Stoehr@slub-dresden.de oder +49 351 4677 437.