Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Service
  3. Wissensbar

Wissensbar - Service mit Gesicht

Der perfekte Ort für individuelle Beratung

Unsere Expertinnen und Experten stehen Ihnen persönlich für etwa 30 Minuten zu Ihrem speziellen Thema zur Verfügung. Gebühren fallen für Sie nicht an.
Ihre Beratung kann vor Ort in der Ebene -2 der Zentralbibliothek an der Wissensbar erfolgen, aber auch gern per Telefon oder via Skype (Audio / Video).

Thema auswählen

Spezielle Datenbanken: Patente, Marken und Designs

Wussten Sie, dass weltweit ca. 80 Millionen Patentdokumente existieren, derzeit jährlich ca. 3,5 Millionen Patente und Gebrauchsmuster neu angemeldet werden und ca. 80 % des aktuellen Wissens in keiner anderen Literatur als in der Patent-Literatur zu finden ist? Sie möchten einen Überblick und eine Einführung in das Angebot an Schutzrechts-Datenbanken (Patente, Gebrauchsmuster, Marken und Designs) im Patentinformationszentrum (PIZ) an der TU Dresden bekommen? Dann führen wir Ihnen vor Ort im PIZ, direkt gegenüber der SLUB (im Andreas-Schubert-Bau, 1. Etage), praktisch die Möglichkeiten des Recherchierens in freien und kommerziellen Schutzrechts-Datenbanken vor. Anschließend können Sie gern auch gleich Ihre eigenen Themen bearbeiten.

Wir beraten Sie

Porträt von Claudia Pohlandt
Claudia Pohlandt

Claudia Pohlandt arbeitet als Rechercheurin und stellvertretende Leiterin am Patentinformationszentrum (PIZ) der TU Dresden. Hier begleitet sie insbesondere Forscher, Studierende sowie Mitarbeiter von Unternehmen bei der Arbeit mit Patenten, Gebrauchsmustern, Marken und Designs auf dem Weg von der Idee bis zur Schutzrechtsanmeldung. Claudia Pohlandt studierte Maschinenbau und Arbeitsingenieurwesen und war danach als Ingenieurin und Teamleiterin in verschiedenen Wirtschaftsunternehmen, Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen tätig.

Porträt von Matthias Knöbel
Matthias Knöbel

Matthias Knöbel ist Leiter des Patentinformationszentrums der TU Dresden. Er ist dort für die Unterstützung von Studierenden, Wissenschaftlern, Mitarbeitern von Unternehmen und Existenzgründern beim Umgang mit Schutzrechten einschließlich der Durchführung von Schutzrechts-Recherchen und -Seminaren zuständig.

Matthias Knöbel studierte Lebensmitteltechnik an der TU Dresden und war dann in verschiedenen Firmen als Schicht-Leiter, Konstrukteur, Entwicklungs-Ingenieur und Programmierer tätig.