Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Service
  3. Veranstaltungen
  4. Details

Details

Uta Hauthal: Vergessene Dresdner Schriftstellerinnen (3) Annemarie Reinhard (1921 - 1967)

Öffentliche Veranstaltungen Lesung Vorträge / Präsentationen
Mi, 25.03.2020 19:00 Uhr - 21:00 Uhr, Zentralbibliothek, Zellescher Weg 18, Öffentlichkeitsarbeit

Die Reihe "Vergessene Dresdner Schriftsstellerinnen" geht weiter. Heute widmet sich Uta Hauthal, freie Schriftstellerin, Chanteuse und Rezitatorin in ihrem Vortrag mit Musik dem Werk und Leben von Annemarie Reinhard.

Die Dresdnerin erlernte zunächst den Beruf der Damenschneiderin. Unter anderem ermutigte sie die Freundschaft mit Martin Andersen Nexö zu eigenen schriftstellerischen Arbeiten, sodass sie ab 1949 als freischaffende Autorin tätig war. 1948 wurde sie Mitglied der SED, die Begegnung mit Auguste Lazar beeinflusste sie sehr - sowohl künstlerisch als auch politisch. Ihr Werk umfasst Erzählungen und Romane sowie Kinder- und Jugendbücher. Bereits kurz nach dem Krieg befasste sie sich mit Themen wie Flucht und Euthanasie.

Werke (Auswahl)

Treibgut

Tag im Nebel

Brigitte macht die Probe

Flucht aus Hohenwaldau

© Burkhard Schade