Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Service
  3. Veranstaltungen
  4. Details

Details

Digitales Edieren in den Literaturwissenschaften (5/6)

Workshop Zielgruppe Studierende Open Science / Publishing Digital Humanities TextLab
Ausgebucht
Fr, 17.01.2020 09:30 Uhr - 14:30 Uhr, Zweigbibliothek Erziehungswissenschaften, Dr. Juan Garcés

Wesentliche Grundlage aller Literatur- und Kulturwissenschaften bilden Texte, zunehmend auch in digitalen Formaten. Das Edieren als klassische wissenschaftliche Tätigkeit, mit der brauchbare Ausgaben hergestellt werden, öffnet sich seit einiger Zeit dieser Entwicklung. Mittlerweile sind digitale Editionen sogar eines der prominentesten Anwendungsfelder der Digital Humanities. Im Seminar erproben, üben und diskutieren wir die verschiedenen Arbeitsschritte auf dem Weg von der Handschrift zur digitalen Ausgabe. Dabei liegt der Fokus auf Chancen und Herausforderungen, die unter dem digitalen Paradigma bei editorischen Prozessen wie Lesen von Handschriften, Vergleichen von Textfassungen und Kommentieren von literarischen Texten entstehen. Damit erarbeiten sich die Teilnehmenden fundiertes Basiswissen, erweiterte Textkompetenz und praktische Fertigkeiten, die sowohl für das Studium als auch unterschiedliche Berufsfelder (Wissenschaft, Verlag, Schule) bedeutend sind. Das Seminar findet in Kooperation mit dem SLUB TextLab statt.

Porträt von Dr. Juan Garcés
Dr. Juan Garcés

Juan Garcés ist Fachreferent für Theologie und Philosophie. Er studierte Theologie in Gießen, Marburg und Kapstadt; 2003 promovierte er an der Universität Stellenbosch. Zusätzlich schloss er 2008 ein Masterstudium im Bereich Digital Humanities am King’s College London ab. Seitdem war er in diesem Gebiet als Wissenschaftler, Project Manager, Wissenschaftlicher Koordinator und Berater an zahlreichen Digital Humanities-Projekten, u.a. an der British Library, University of London, SUB Göttingen und Georg-August-Universität Göttingen, beteiligt.

Ort Zweigbibliothek Erziehungswissenschaften, SLUB TextLab T1