Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Service
  3. Veranstaltungen
  4. Details

Details

Digital Humanities. Einführung in die digitale Erschließung und Analyse (2/4)

Workshop Zielgruppe Studierende Open Science / Publishing Digital Humanities TextLab
Ausgebucht
Fr, 06.12.2019 09:30 Uhr - 15:30 Uhr, Zweigbibliothek Erziehungswissenschaften, Dr. Juan Garcés

Was sind und womit beschäftigen sich Digital Humanities? Handelt es sich um eine eigene Disziplin oder um eine ergänzende Methode in den bekannten Fachwissenschaften? Es gibt mehrere, teilweise auch widersprüchliche Definitionsansätze, die im Seminar erörtert werden. Unbestritten scheint, dass sich die Geisteswissenschaften aufgrund der stetig zunehmenden Verfügbarkeit digitaler Daten verändern: sie werden transdisziplinär und multimedial, denn zu den digitalisierten Daten zählen Texte, Fotos, Audio- und Filmaufnahmen sowie georeferenzierte Karten und museale Objekte in 3D-Visualisierung. Doch inwieweit verändern sich neben der leichteren Zugänglichkeit zu den Quellen auch die Möglichkeiten ihrer Analyse und Interpretation? Und inwieweit fließen diese Fragen in die methodische Reflexion über die Digitalität in der wissenschaftlichen Arbeit ein?

Wir wollen uns gemeinsam Einblick in die theoretischen Grundlagen der Digital Humanities verschaffen aber auch praktische Anwendungsgebiete, beispielsweise aus der digitalen Editions-Praxis kennenlernen. Die SLUB als eine der führenden wissenschaftlichen Bibliotheken Deutschlands realisiert eine Vielzahl von forschungsrelevanten Digitalisierungs-Projekten. Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SLUB gewähren Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche der Digitalen Bibliothek und laden zur Erschließung von Texten in XML, zur methodischen Reflexion und zum Generieren neuer Forschungsfragen ein. Das Blockseminar findet an vier Tagen statt. Auf jeder Tagesagenda steht ein einführender Impulsvortrag mit anschließender Fragerunde, darauf folgen von Experten begleitete Gruppenarbeiten, deren Ergebnisse im Plenum vorgestellt und diskutiert werden. Dieses Seminar bietet eine praktische und theoretische Wissensgrundlage für weiterführende Kurse im Bereich Digital Humanities an der TUD und Workshops am SLUB TextLab.

Porträt von Dr. Juan Garcés
Dr. Juan Garcés

Juan Garcés ist Fachreferent für Theologie und Philosophie. Er studierte Theologie in Gießen, Marburg und Kapstadt; 2003 promovierte er an der Universität Stellenbosch. Zusätzlich schloss er 2008 ein Masterstudium im Bereich Digital Humanities am King’s College London ab. Seitdem war er in diesem Gebiet als Wissenschaftler, Project Manager, Wissenschaftlicher Koordinator und Berater an zahlreichen Digital Humanities-Projekten, u.a. an der British Library, University of London, SUB Göttingen und Georg-August-Universität Göttingen, beteiligt.

Ort Zweigbibliothek Erziehungswissenschaften, SLUB TextLab T1