Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Service
  3. Veranstaltungen
  4. Details

Details

Open Science im HSZ: Planen, Organisieren, Nachnutzen - Theoretische Grundlagen und praktische Services für ein erfolgreiches Forschungsdatenmanagement

Open Science / Publishing Zielgruppe Lehrende Zielgruppe Postdocs Zielgruppe Promovierende
Fr, 31.01.2020 13:00 Uhr - 14:30 Uhr, TU Dresden, Matti Stöhr

Im Laufe des wissenschaftlichen Prozesses entsteht eine Vielzahl von Daten. Diese Forschungsdaten können sowohl durch qualitative als auch quantitative Forschung, z.B. durch Interviews, Befragungen, Experimente oder Beobachtungen entstehen und in analoger oder digitaler Form vorliegen. Forschungsdatenmanagement (FDM) beschreibt den systematischen Umgang mit Forschungsdaten.

In diesem Seminar werden sowohl theoretische FDM-Basics vermittelt, als auch wesentliche Services zu FDM-Aktivitäten durch die Kontaktstelle Forschungsdaten für die TU Dresden vorgestellt.  Zudem werden gemeinsam auf der Basis gesammelter Erfahrungen ganz praktische Anforderungen, Rahmenbedingungen und Lösungen für ein systematisches, effektives Forschungsdatenmanagement im Sinne guter wissenschaftlicher Praxis diskutiert.

Porträt von Matti Stöhr
Matti Stöhr

Matti Stöhr hat Bibliothekswissenschaft sowie Neuere/Neueste Geschichte studiert. An der SLUB ist er besonders im Themenfeld Forschungsdatenmanagement aktiv und zudem als Fachreferent für Geschichte tätig. Seine Beratungsschwerpunkte in deutscher oder englischer Sprache: Forschungsdatenmanagement, toolgestütztes wissenschaftliches Arbeiten, insbesondere Literaturverwaltung; Elektronisches Publizieren; Geschichte bzw. historische Fachinformation. Kontakt: Matti.Stoehr@slub-dresden.de oder +49 351 4677 437.