Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Service
  3. SLUB TextLab
  4. Nature Writing

Nature Writing

Nature Writing – Name und Tradition sind englisch, aber auch in Deutschland gewinnt es an Bedeutung. Gemeint ist ein Schreiben über Natur, weit aufgespannt zwischen den literarischen Formen und ausgreifend auf Naturphilosophie wie Naturwissenschaften. Im Mittelpunkt aber steht die subjektive Begegnung, die Reflexion auf eigene Erfahrungen und Wahrnehmungen. Denn Nature Writing spricht nicht von der Natur als solcher, sondern der vom Menschen wahrgenommenen und erlebten Natur. Der Verlag Matthes & Seitz bringt ein breitgefächertes literarisches Angebot, das weitestgehend in der SLUB ausleihbar ist, und lobt den deutschsprachigen Nature-Writing-Preis inzwischen zum dritten Mal aus. Bisherige Preisträger waren Sabine Scho, Christian Lehnert und Marion Poschmann.

Von Pflanzen und Menschen - Lesekreis und Schreibwerkstatt

Das SLUB TextLab bietet zum WS 19/20 in Kooperation mit dem Deutschen Hygiene-Museum Dresden und der TU Dresden einen Lesekreis und eine Schreibwerkstatt zum Nature Writing statt. Eingeladen sind alle, die sich mit der Literatur des Nature Writing intensiver befassen möchten. Wir treffen uns monatlich und lesen zunächst gemeinsam ausgewählte Passagen eines Werkes vor, bevor das moderierte Gespräch darüber beginnt. Wir lesen neben der zeitgenössischen Literatur der Preisträger auch historisches Nature Writing aus der Literaturzeitschrift Die Kolonne, die von 1929 bis 1932 in Dresden herausgegeben wurde.

 

 

Kreative Schreibwerkstatt im Garten

Den Abschluss der Reihe bildet eine Kreative Schreibwerkstatt, die dazu einlädt, eigene Texte zur Wahrnehmung von Natur zu verfassen. Die Schreibspiele werden mit Achtsamkeits- und Körperübungen kombiniert. Wenn das Wetter es zulässt, findet die Schreibwerkstatt im Garten des TextLab statt.