1. SLUB Dresden
  2. Service
  3. Netzwerk Schreiben
  4. Textsorte
  5. Wiss. Fachartikel

Wiss. Fachartikel

  • Februar 2018

  • Kreatives Schreiben in der SLUB-Schreibwerkstatt

    Mi, 07.02.2018 09:00 Uhr - Fr, 09.02.2018 16:00 Uhr, Bereichsbibliothek DrePunct, Zellescher Weg 17, Dr. Julia Meyer

    Spezielle Angebote zum Kreativen Schreiben können auch beim Verfassen wissenschaftlicher Texte dabei helfen, den Schreibprozess in Gang zu bringen. In dem dreitägigen Blockseminar erlernen Sie Techniken, um den Schreibfluss zu trainieren und Unterbrechungen zu vermeiden, die meist durch frühzeitiges korrigierendes Eingreifen des „inneren Lektors“ entstehen. Durch abwechslungsreiche Schreibspiele in Einzel- und Gruppenarbeiten und die gemeinsame Reflexion des Schreibprozesses wächst das Zutrauen in die eigene Schreibkompetenz und gewinnt Ihr persönlicher sprachlicher Ausdruck.

    Die maximale Teilnehmerzahl von 15 ist erreicht.
  • Crashkurs Presse - Nachrichtenwert statt Fachchinesisch

    Do, 15.02.2018 09:00 Uhr - 11:00 Uhr, TU Dresden, Graduiertenakademie der TU Dresden

    Wie vermittle ich meine (Forschungs-) Ergebnisse und Themen interessant und vermeide Fachchinesisch? Was sind die Anforderungen von Redaktionen und Journalisten? Im Kurzworkshop erwarten Sie eine kurze Einführung in das Thema Wissenschaftskommunikation, Tipps für den professionellen Umgang mit Medien und Journalisten sowie praktische Schreibübungen und Hinweise für die eigene Pressemitteilung.

  • August 2018

  • Kreatives Schreiben in der SLUB-Schreibwerkstatt

    Mi, 15.08.2018 09:00 Uhr - Fr, 17.08.2018 16:00 Uhr, Bereichsbibliothek DrePunct, Zellescher Weg 17, Dr. Julia Meyer

    Spezielle Angebote zum Kreativen Schreiben können auch beim Verfassen wissenschaftlicher Texte dabei helfen, den Schreibprozess in Gang zu bringen. In dem dreitägigen Blockseminar erlernen Sie Techniken, um den Schreibfluss zu trainieren und Unterbrechungen zu vermeiden, die meist durch frühzeitiges korrigierendes Eingreifen des „inneren Lektors“ entstehen. Durch abwechslungsreiche Schreibspiele in Einzel- und Gruppenarbeiten und die gemeinsame Reflexion des Schreibprozesses wächst das Zutrauen in die eigene Schreibkompetenz und gewinnt Ihr persönlicher sprachlicher Ausdruck.

    Die maximale Teilnehmerzahl von 15 ist erreicht.