Nur in Feld suchen:

  • Alles
  • Urheber
  • Titel
  • Schlagwort
  • Barcode
  • ISBN/ISSN/ISMN
  • RVK-Notation
  • Signatur
  • Verlag/Ort
  • Serie/Reihe

Zuletzt gesuchte Begriffe:

  1. SLUB Dresden
  2. Service
  3. Arbeitsplätze / Arbeitsräume
  4. SLUB Makerspace
  5. Studentischer Wettbewerb Neugestaltung Makerspace

Studentischer Wettbewerb Neugestaltung Makerspace

Einführungnach oben

Der SLUB Makerspace erfreut sich immer größerer Nachfrage und Beliebtheit. Stark steigende Benutzerzahlen und eine anhaltende technische Weiterentwicklung führen dazu, dass die aktuelle Raumkapazität in Spitzenzeiten nicht mehr ausreichend ist.

Um dennoch den Nutzerinnen und Nutzer weiterhin und ganzjährig gleichbleibend gute Bedingungen zu bieten, ist es notwendig über eine Erweiterung der Makerspace Räumlichkeiten nachzudenken. Dabei sollen idealerweise die Räume unmittelbar angrenzend an den Makerspace erschlossen werden, um eine zusammenhängende Fläche zu schaffen, in der die unterschiedlichen Geräte nach Art und Anforderungen räumlich sinnvoll gruppiert sind. Zudem ist die Vision einen separaten Zugang, unabhängig von den Öffnungszeiten der Bibliothek zu gewährleisten um den kreativen Arbeitsraum für eine Do-it-yourself-Betrieb länger zu öffnen.

Durch die örtliche, organisatorische und thematische Verknüpfung des SLUB Makerspaces mit der SLUB ist es wichtig, dass sich der Makerspace gut in die Bibliothekslandschaft integriert. Die räumlichen Übergänge zur Bereichsbibliothek DrePunct sollen den Makerspace abgrenzen und dabei die Bereichsbibliothek vor Lärm und Verschmutzung aus den Werkstattbereichen des Makerspace schützen. Um die Nutzerinnen und Nutzer auf den Makerspace aufmerksam zu machen, ist es wichtig, dass die räumlichen Übergänge gut sichtbar sind und sich dennoch harmonisch in das Gesamtbild der Bereichsbibliothek integrieren.

Zielnach oben

Der SLUB Makerspace sucht Vorschläge für ein Raumkonzept, auf dessen Grundlage die räumliche Erweiterung umgesetzt werden kann. Dazu stehen folgende Fragen im Mittelpunkt: Wie kann man die verfügbaren und geplanten Geräte gut präsentieren und gleichzeitig die Anforderungen an ihre Aufstellungsorte berücksichtigen (Wasseranschluss, Staubentwicklung, Arbeitsschutz, etc.)? Gibt es die Möglichkeit das kreative Arbeitsklima, die Präsentation der Geräte und gleichzeitig die Organisation des Regelbetriebes zu verbessern indem Präsentations- und Werkstattbereiche kombiniert werden. Oder muss an dieser Stelle priorisiert werden und eine räumliche Trennung erfolgen?

Raumprogrammnach oben

Die Erweiterungen belaufen sich auf die im Grundriss gekennzeichnete Fläche. Die vorhandenen Räumlichkeiten und Ausstattung sollten nach Möglichkeit beibehalten werden. Es sollen 3 grundlegende Raumtypen vorhanden sein: 

1. Werkstattbereich (WB) - sauber:
    a. notwendig für staubempfindliche Geräte (bspw. SLA-Drucker)
    b. Wasseranschluss notwendig um Reinigungsarbeiten zu erleichtern
    c. keine verstärkten Anforderungen an Boden oder Einrichtung

2. Werkstattbereich (WB) - normal:
    a. robuster, werkstatttauglicher Boden
    b. gute Belüftungsanlage, zur Beseitigung evtl. anfallender Gerüche oder
        Dämpfe
    c. spezielle Anforderungen an Brandschutz und Arbeitssicherheit

3. Präsentationsbereich (PB)
    a. Präsentationstechnik (Bild und Ton)
    b. Auditorium mit entsprechenden Sitzplätzen (mind. 50,  maximal 100
        Personen)

Geräte- und Ausstattungsliste

Standortnach oben

Bereichsbibliothek DrePunct
Zellescher Weg 17
01069 Dresden

Leistungennach oben

  • Grundriss Maßstab 1:100
  • Visualisierung, Perspektive oder Schnitt
  • Erläuterungstext + Details + Piktogramme
  • optional Modell (Maßstab 1:100)

Die Arbeiten sind auf A0 zu layouten und gestalterisch am vorgegebenen Layout (Randabstand 15mm) zu orientieren.
Das Plakat ist mit einer selbst gewählten Tarnzahl aus einer sechsstelligen Zahlenkombination zu versehen.
In einem separaten Umschlag C5, der mit der Tarnzahl beschriftet ist, ist eine komplett ausgefüllte und unterschriebene Verfassererklärung einzureichen.

Preisgeldnach oben

1. Preis: 100€ Guthaben für SLUB Makerspace
2. Preis: 50€ Guthaben für SLUB Makerspace
3. Preis: 30€ Guthaben für SLUB Makerspace

Terminenach oben

  • Start des Wettbewerbes 16.04.2018 im Rahmen von Stegreif
  • Abgabe 14.05.2018 - im SLUB Makerspace (innerhalb der Öffnungszeiten)
  • Präsentation und Preisvergabe: Termin folgt