Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Service
  3. Arbeitsplätze / Arbeitsräume
  4. Makerspace
  5. Veranstaltungen

Veranstaltungen

Plastik. Und dann?

Der Umgang mit Plastik ist eine der größten Herausforderungen unserer Gesellschaft. Die Erlebnisausstellung „Plastik. Und dann?“ setzt sich mit den zentralen Fragen rund um dieses brisante Thema auseinander.

 

Was ist Plastik überhaupt? Sollten wir die Produktion von Plastik völlig einstellen? Ist Plastik aus Biomaterial eine Alternative? Oder nur Augenwischerei für das gute Gewissen? Wie können wir Plastik recyceln und was stellen wir daraus her? Wo kommt Plaste her? Und welcher Weg steht uns mit den Kunststoffen noch bevor? Können wir unseren Umgang mit dem vielseitigen Werkstoff anders organisieren?

„PLASTIK. Und dann?“ führt die Ausstellung „Bio-Kunststoff oder beides“ des Schweizer Materialarchivs und die Unstoff-Reststoff-Nutzstoff-Präsentation der Kunststoffschmiede Dresden zusammen.

Zur Ausstellung gibt es verschiedene Begleitveranstaltungen. Unter anderem können Besuchende in angeleiteten Workshops erleben, was nötig ist, Kunststoff zu recyceln und wie dieser Prozess letztlich sauber gelingen kann.  So stellt die Kunststoffschmiede Dresden aus altem Plastik neue Gegenstände her, wie etwa ein Lineal oder Kamm.

Vom 24. Oktober bis Ende März 2020 kann die Ausstellung von Montag bis Samstag, zwischen 9 Uhr und 20 Uhr in den Räumen des Makerspace, Zellescher Weg 17, kostenfrei besucht werden.

Die Ausstellung ist ein Projekt der Sächsischen Bibliotheksgesellschaft – SäBiG in Kooperation mit dem Schweizer Materialarchiv, der Kunststoffschmiede des Konglomerat e.V. und dem Makerspace der SLUB.

Wir danken dem Technische Design und der Holz- und Fasertechnik der Technischen Universität Dresden, dem Smart³ Netzwerk, 3dk Berlin sowie der Landeshauptstadt Dresden für die Unterstützung.

Die Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag, den 24. Oktober 2019
um 18 Uhr
im Makerspace der SLUB (Zellescher Weg 17) statt.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

SLUB Makerspace Meet up!

Das SLUB Makerspace Meet up! ist ein monatlich stattfindende Veranstaltungsreihe, in der wir mit den Teilnehmern über Technologien und Werkzeuge des Makerspace, Projekte oder Trends im DIY-Bereich sprechen und Anknüpfungspunkte für gemeinsame Projekte und Workshops finden wollen.

Eine Teilnahme ist ohne Vorkenntnisse möglich.

Möchten Sie einem interessiertem Publikum ein spannendes Projekt vorstellen oder suchen Sie den Austausch zu einem bestimmten Thema, freut sich Maik Jähne über Ihre E-Mail.
makerspace@slub-dresden.de

Blender Tutorium

Unsere Blender Enthusiasten treffen sich wöchentlich, tauschen sich über momentane Projekte aus und unterstützen sich gegenseitig bei der der Umsetzung.

Sie können jederzeit, auch ohne Vorkenntnisse, einsteigen. Weitere Informationen und Termine erfragen Sie bitte unter
makerspace@slub-dresden.de.

Wo: SLUB Makerspace, Raum M2

Smart³ Academy

Seit 2017 bietet das smart³ Netzwerk gemeinsam mit dem SLUB Makerspace das Veranstaltungsformat der Smart³ Academy

Kreativen Produktentwicklern geben wir hier den Raum für Experimente mit smarten Materialien, um diese in neue Anwendungen zu bringen und funktionstüchtige Prototypen herzustellen. Eigens dafür steht im SLUB Makerspace der Smart³ Workspace als Arbeitsplatz zur Verfügung.

Das Veranstaltungsformat vermittelt in Workshops u.a. Kenntnisse zum Forschungsbereich der Smart Materials, zur Geschäftsmodellentwicklung und zum 3D-Druck.

Fragen zu diesem Angebot oder zu einer kooperativen (Lehr-)Veranstaltung richten Sie bitte an Maik Jähne unter
makerspace@slub-dresden.de

 
Präsentation der Prototypen nach der Smart³ Academy im Sommersemester 2018

--
Im smart³ Netzwerk arbeiten das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (IWU), das Innovationsnetzwerk smart³ und die Wissensarchitektur der TU Dresden sowie dem SLUB Makerspace zusammen.

3D-Druck-Workshop mit Holzmaterialien

Im 3D-Druck kommen meist Kunststoffe auf synthetischer Basis zum Einsatz. Weil diese aber nicht nachhaltig sind, erforscht  der Lehrstuhl für Holztechnik und Faserwerkstofftechnik (HFT) dafür neue Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen.

Als Schaufenster in die aktuelle Forschungslandschft lädt der SLUB Makerspace Sie ein im Rahmen der Offenen Werkstatt Holz bzw. faserhaltige Materialien für das FDM-Verfahren zu erleben und selbst neue kreativen Ideen mit bio-basierten nachhaltigen Materialien zu entwickeln, mit anderen Nutzern zu teilen und mit den Wissenschaftlern direkt zu diskutieren.  

Fragen zum 3D-Druck mit faserhaltigen Materialien beantwortet
Dominik_Andreas.Mueller@tu-dresden.de