Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Sammlungen
  3. SAVE – Sicherung des audiovisuellen Erbes in Sachsen
  4. Informationen für Projektpartner

Informationen für Projektpartner

Filmrollen, Tonbänder, Videokassetten ...

Das SAVE-Projektteam ist ständig auf der Suche, den Bestand an Digitalisaten aus sächsischen Quellen zu erweitern. Harren in Ihrem Archiv oder auf Ihrem Dachboden alte Film- und Tonaufnahmen der Wiederentdeckung? Gern möchten wir mit Ihnen gemeinsam analoge Quellen, die besondere Ereignisse oder den Alltag in Sachsen dokumentieren, digitalisieren, zugänglich machen und digital sichern.

Unsere Kooperation ...

erfolgt in vielen Schritten, die wir gemeinsam mit Ihnen bewältigen:

Das SAVE-Programm übernimmt Leistungen Digitalisierung, Katalogisierung, digitale Langzeitarchivierung und Präsentation einschließlich der hierfür anfallenden Kosten.

Digitalisierung

... findet bei externen Dienstleistern mit vielen Jahren Erfahrungen und Fachmitarbeiter*innen statt, die für bedeutende Kinematheken, große Sendeanstalten wie auch für kleine Sammlungen gearbeitet haben. Die Digitalisierung erfolgt gemäß aktuellen internationalen Standards. Im Ergebnis entstehen hochauflösende, unbearbeitete Archivdateien sowie bearbeitete Nutzungsdateien, die den Anforderungen im professionellen Bereich entsprechen.     

Katalogisierung

Die digitalisierten Medien werden im SLUB-Katalog und großen Verbundkatalogen recherchierbar gemacht.  

Digitale Präsentation

Neben der Präsentation durch Sie werden die Medien in der digitalen Sammlung der SLUB-Mediathek (und mittelfristig auf sachsen.digital) öffentlich zugängig gemacht. In Einzelfällen werden bei rechtlicher Einschränkung Medien nur am elektronischen Leseplatz in der SLUB nutzbar sein.

Digitale Langzeitarchivierung

Das SLUBArchiv gehört zu einer der führenden Einrichtungen für die Sicherung von digitalen Kulturdaten: slubarchiv.slub-dresden.de 

Eine wichtige Voraussetzung für die Kooperation ist Ihre Mitwirkung, bei der wir Sie beratend unterstützen. Zu Ihren Kooperationsleistungen gehören:

Materialauswahl

Berücksichtung finden nur analoge AV-Medien, die nicht bereits in ausreichender Qualität anderweitig nachweisbar sind. Bei Medien, von denen mehrere Kopien existieren (z.B. Lehrfilme in anderen Sammlungen), wird nur die qualitativ besterhaltenste Kopie digitalisiert. 

Rechteklärung

Ein zentrales Ziel der Digitalisierung ist der öffentliche nichtkommerzielle Nutzungszugang. Hierfür sind ggf. Nutzungsrechte von Dritten einzuholen.  

Erschließungsinformationen

Medien sind nur zugänglich, wenn sie gut recherchierbar sind. Für die Katalogisierung sind Informationen u.a. zu den Inhalten, dem Produktionsjahr und den beteiligten Personen zuzuarbeiten.

Erhalt der Originalmaterialien

Zur Haltbarkeit von Filmmaterial bei guter Lagerung gibt es über einhundert Jahre Erfahrung, zur Überlieferung digitaler Daten nicht. Trotz der hoch professionellen digitalen Langzeitarchivierung im SLUBArchiv gilt: Die digitale Sicherung der analogen Inhalte ist ein wichtiger Schritt, der Erhalt der Originalmaterialien nach dem Projektende umso mehr. 


Kontaktaufnahme

Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf, um die Möglichkeiten der Teilnahme am SAVE-Programm abzuklären.
Wir benötigen zu Beginn von Ihnen folgende Kurzinformationen:

  • Was ist (vermutlich) auf dem Material zu sehen und zu hören?
  • Um welches Material handelt es sich (8mm-Filmrollen, VHS-Kassetten, Tonbänder,... )?
  • Wie viele Rollen/Spulen/Kassetten und schätzungsweise wie viele Minuten umfasst das Material?