1. SLUB Dresden
  2. Sammlungen
  3. Nachlässe
  4. Ernst Hassebrauk (1905-1974)

Ernst Hassebrauk (1905-1974)

Maler und Grafiker, geboren am 28. Juni 1905 in Dresden, verstorben am 30. August 1974 in Dresden.

Ernst Hassebrauk gelang es mit seinen farbenfrohen Bildern die Lebensfülle barocker Malerei und die Feinsinnigkeit des Rokoko in die Malerei des 20. Jahrhunderts zu transportieren.

Unbekannter Fotograf: Beim Malen. Ernst Hassebrauk mit Palette, Pinsel und Malstock (SLUB Mscr.Dresd.App.2534,216(2))

 

Der Nachlass wurde 1989 von Charlotte Hassebrauk als Geschenk an die Sächsische Landesbibliothek übergeben. Er umfasst 4.603 Nummern in 29 Kapseln und wird durch den Nachlass der Witwe des Künstlers ergänzt, der unter der Signatur Mscr.Dresd.App.2534.a noch einmal 537 Nummern in 5 Kapseln umfasst.

Signatur: Mscr.Dresd.App.2534

Spezialkatalog zum Nachlass Ernst Hassebrauks