Rootline

  1. SLUB Dresden
  2. Service
  3. Trainings / Events
  4. Details

Details

Dresden – Böhmen – Prag. Szenen einer Nachbarschaft

Wed, 17/10/18 19:00 - 21:00, Zentralbibliothek, Zellescher Weg 18, Martin Munke

Sachsen und Böhmen verbindet eine lange gemeinsame Geschichte. Zwar bildet der Erzgebirgskamm eine der ältesten und stabilsten Grenzen Europas, gleichwohl war das Leben gerade der Menschen in der Grenzregion von grenzüberschreitenden Beziehungen und Gemeinsamkeiten geprägt. Diesen Verbindungen in Geschichte und Gegenwart spürt die neueste Ausgabe der "Dresdner Hefte" unter dem Titel "Dresden – Böhmen – Prag. Szenen einer Nachbarschaft" nach. Das Heft wird am 17. Oktober 2018 um 19 Uhr im Klemperer-Saal der SLUB vorgestellt. Dr. Justus H. Ulbricht, Redakteur der Dresdner Hefte und Geschäftsführer des Dresdner Geschichtsvereins, diskutiert mit drei HeftautorInnen - der Künstlerin Susan Donath, dem Geschäftsführer der Euroregion Elbe/Labe Rüdiger Kubsch und dem Schriftsteller Jens Wonneberger - über ihre Beiträge, wozu wir Sie herzlichen einladen möchten. Der Eintritt ist frei.

Mehr zu den "Dresdner Heften": http://www.dresdner-geschichtsverein.de

Die "Dresdner Hefte" in den Digitalen Sammlungen der SLUB: https://slubdd.de/dresdnerhefte

Porträt von Martin Munke
Martin Munke

Martin Munke leitet das Referat Saxonica. Nach dem Studium der Geschichte, Germanistik, Evangelischen Theologie und Europäischen Integration mit Schwerpunkt Ostmitteleuropa war er zuvor mehrere Jahre an der Technischen Universität Chemnitz tätig. Er berät Sie disziplinenübergreifend bei Themen mit Sachsen-Bezug sowie biographischen Recherchen und steht außerdem für Fragen zum wissenschaftlichen Arbeiten in den Geschichtswissenschaften zur Verfügung.