Rootline

  1. SLUB Dresden
  2. Explore
  3. Kulinarische Sammlung
  4. Sammlung Eiermann

Sammlung Eiermann

Die Sammlung von Lothar Eiermann

Lothar Eiermann ist wie Wolfram Siebeck und Herbert Schönberner ein nicht wegzudenkender Bestandteil des Deutschen Küchenwunders. 1945 in Stühlingen in Baden-Württemberg geboren, begann er 1959 seine Kochausbildung. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Lehre und einer kurzen Zeit im Ausbildungsbetrieb ging er 1963 in die Schweiz, arbeitete in vielen unterschiedlichen Küchenpositionen sowie Restaurants, schloss ein Studium der Betriebswirtschaftslehre ab, ging im Anschluss nach Schottland und England. Er kehrte erst nach 10 Jahren 1973, in die BRD als Koch zurück und übernahm den Chefposten im Gourmetrestaurant des Nobelhotels Wald- & Schlosshotel Friedrichsruhe.

Die Schenkung von Lothar Eiermann umfasst vor allem Unterlagen seines beruflichen Werdegangs im Gourmetrestaurant des Wald- & Schlosshotel Friedrichsruhe. Diese umfassen Presseberichte, Redebeiträge und Korrespondenzen.

Eine genaue Auflistung des Vorlasses finden Sie in Kalliope, dem Verbundkatalog für Nachlässe und Autographen in Bibliotheken, Museen und Archiven. Die Signatur ist Mscr.Dresd.App.3502.

Weiterführende Informationen

Lothar Eiermanns Menükarten sind auch Teil anderer Sammlungen und Nachlässe, bspw. von Wolfram Siebeck oder Ernst Birsner.

Sie finden spannende Einblicke in die Kulinarik Lothar Eiermanns in unserer Online-Ausstellung "Wolfram Siebeck & das Deutsche Küchenwunder".