Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Besuchen
  3. Veranstaltungen
  4. Details

Details

Tagung: Der Beginn der kulinarischen Moderne. 200 Jahre „Geist der Kochkunst“ von Carl Friedrich von Rumohr

Öffentliche VeranstaltungenFachtagung / KonferenzVorträge / PräsentationenAusstellungseröffnungen

Tagung und Gründung des Deutschen Archivs der Kulinarik mit Eröffnung der Ausstellung „Eckart Witzigmanns Kalbsbries Rumohr“

Seit dem frühen 19. Jahrhundert etablierte sich in Paris, Wien, London, St. Petersburg und auch in Dresden eine neue Kochweise, die bis heute die exquisite europäische Küche prägt. Im Jahr 1822 publizierte Carl Friedrich von Rumohr (*6.1.1785 Reinhardtsgrimma, † 25.7.1843 Dresden) erstmals eine systematische Kochkunsttheorie und war damit ein Vorreiter in Europa. Das 200-jährige Jubiläum dieser Publikation nimmt die Tagung zum Anlass, an von Rumohrs Kulinarik zu erinnern und die Produktion von Nahrungs- und Genussmitteln, die Alltagskost der Zeit sowie die hohe Kochkunst und Tafelkultur am Beginn der Moderne zu diskutieren.

Konzeption und Organisation der Tagung: Lehrstuhl für Sächsische Landesgeschichte der TU Dresden (Prof. Dr. Josef Matzerath, Prof. Dr. Andreas Rutz), Handschriftenabteilung der SLUB (Jana Kocourek)

Mit der Tagung gründen die SLUB und die TU Dresden das Deutsche Archiv der Kulinarik und eröffnen in diesem Zusammenhang am 10. Oktober um 17 Uhr in der SLUB Zentralbibliothek die Ausstellung „Eckart Witzigmanns Kalbsbries Rumohr“.

Weitere Informationen erhalten Sie bei: Leonora Braun, Lehrstuhl für Sächsische Landesgeschichte der TU Dresden, Email: leonora.braun@mailbox.tu-dresden.de

Zu Tagung und Ausstellungseröffnung melden Sie sich bitte über den unten stehenden Anmeldebutton an. 

 

PROGRAMM

Mo., 10. Oktober 2022

13:00 Uhr
Begrüßung: Andreas Rutz
Moderation der Vorträge: Julia Meyer

13:15–14:00 Uhr
Nur „ein seltsames, aber geistreiches Buch“? Carl Friedrich von Rumohrs „Geist der Kochkunst“
Andreas Rutz, Dresden

14:00–14:45 Uhr
Produkte in der Kochkunst des frühen 19. Jahrhunderts
Marcus Köhler, Dresden

14:45-15:30 Uhr
Der Küchengarten des Fürsten Pückler-Muskau
Marina Heilmeyer, Berlin

15:30 Uhr
Kaffeepause

16:00–18:00 Uhr
Eröffnung des Deutschen Archivs der Kulinarik mit der Ausstellung „Eckart Witzigmanns Kalbsbries Rumohr“

Grußwort: Katrin Stump, Generaldirektorin der SLUB Dresden
Grußwort: Prof. Dr. Ursula Staudinger, Rektorin der TU Dresden
Grußwort: Prof. Dr.h.c. Eckart Witzigmann

FESTVORTRAG
Das Deutsche Archiv der Kulinarik – ein Ort zur Bewahrung, Präsentation und Erforschung des kulinarischen Erbes in Deutschland
Jana Kocourek, Dresden

Besuch des Deutschen Archivs der Kulinarik und der Ausstellung

***

Di., 11. Oktober 2022
Moderation der Vorträge: Andreas Rutz

09:00–09:45 Uhr
Gourmandise und Wissenschaft: Carl Friedrich von Rumohr und die Nahrungsmittelchemie seiner Epoche
Barbara Orland, Basel

09:45–10:30 Uhr
Alltagskost im frühen 19. Jahrhundert
Gunther Hirschfelder, Regensburg

10:30 Uhr
Kaffeepause

11:00–11:45 Uhr
Kochkunst im frühen 19. Jahrhundert
Josef Matzerath, Dresden

11:45–12:30 Uhr
Tafeldecken im frühen 19. Jahrhundert
Samuel Wittwer, Potsdam

14:00 Uhr – Treffpunkt Innerer Neustädter Friedhof (Eingang Friedensstr.)
Exkursion zu Carl Friedrich von Rumohrs Grab
Henrik Karge, Dresden