Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Besuchen
  3. Veranstaltungen
  4. Details

Details

Literarischer Spaziergang - "Ungewöhnliche Liebeserklärung"

SpezialprogrammFührungenLesung

Uwe Kolbe und Marianne Bruns

Räume der Begegnung kann es ganz unterschiedliche geben, so auch bei diesem Spaziergang, bei dem sich Auszüge aus der Kriminalerzählung „Der Tote von Belintasch“ von Uwe Kolbe (*1957), der 2017 Stadtschreiber in Dresden war und als erster Mann bei den „Dresdner Spaziergängen auf den Spuren von Schriftstellerinnen des 20./21.Jh.“ auftritt, und Gedichte von Marianne Bruns (1897-1994) die Hand reichen werden. Uwe Kolbe entführt den Leser mit erstaunlich salopper Stimme nach Plovdiv in Bulgarien, wo es um die Aufklärung (oder vielleicht auch nur Annäherung

an?) eines komplexen Mordfalls geht, bei dem 2 deutsche Kollegen aus Hamburg helfen sollen, wobei der eine von ihnen, Bernd Löwitsch, als „Ostexperte“ gilt, da er zwanzig Jahre zuvor in den Westen ausgereist war; eine Expertise, die sich nun in Bulgarien bewähren soll. Marianne Bruns ist in ihren Gedichten „aus sieben Jahrzehnten“ mal frech, mal weise, mal still, mal politisch; und so entsteht eine vielfältige literarische Verbindung, die durch den Ort der Veranstaltung, den Johannisfriedhof in Tolkewitz, eine zusätzliche Tiefendimension erhält.

Treffpunkt: 4.9., 14 Uhr, Wehlener/ Schaufußstr.

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten

Gefördert vom Amt für Kultur und Denkmalschutz Dresden und von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, in Kooperation mit der SLUB Dresden und DenkMalFort! e.V. -

 

 

Porträt von
Uta Hauthal

Quelle Foto: Literaturbüro Osnabrück

Veranstaltungsort Extern