Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. Besuchen
  3. Veranstaltungen
  4. Details

Details

Dresdner Totengedenkbuch 1914-1918

SeniorenakademieVorträge / Präsentationen
Do, 25.11.2021 11:00 Uhr - 12:30 Uhr, Zentralbibliothek, Zellescher Weg 18, Martin Munke

Im Ersten Weltkrieg wurden in Dresden die Namen der verstorbenen Soldaten gesammelt, um sie nach Kriegsende in einem „Totengedenkbuch“ zu ehren. Dieses Buch wurde nie verwirklicht, die Vorarbeiten dazu haben sich aber erhalten. Die mehreren Tausend handschriftlichen Karteikarten werden aktuell durch Freiwillige transkribiert, um die darauf enthaltenen Informationen für die historische und genealogische Forschung zur Verfügung zu stellen. Im Vortrag werden das Projekt und die Beteiligungsmöglichkeiten vorgestellt.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Dresdner Seniorenakademie statt.

Porträt von
Martin Munke

Martin Munke leitet das Referat Saxonica. Nach dem Studium der Geschichte, Germanistik, Evangelischen Theologie und Europäischen Integration mit Schwerpunkt Ostmitteleuropa war er zuvor mehrere Jahre an der Technischen Universität Chemnitz tätig. Er berät Sie disziplinenübergreifend bei Themen mit Sachsen-Bezug sowie biographischen Recherchen und steht außerdem für Fragen zum wissenschaftlichen Arbeiten in den Geschichtswissenschaften zur Verfügung.

OrtZentralbibliothek, Zellescher Weg 18, Foyer

Bitte finden Sie sich zur angegebenen Zeit am Informationspunkt ServiceCenterStudium ein.