1. SLUB Dresden
  2. Service
  3. Open Access / Bibliometrie
  4. Aktivitäten
  5. Partner und Projekte

Partner und Projekte

Open Access an der TU Dresden nach oben

Am 14. März 2012 veröffentlichte die TU Dresden ihre Open-Access-Resolution. Darin werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aufgerufen,

  • ihre wissenschaftlichen Publikationen auf dem Dokumentenserver Qucosa abzulegen, soweit Nutzungsrechte von Verlagen nicht entgegenstehen, und 
  • in begutachteten Open-Access-Zeitschriften zu publizieren.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Dresden für die Finanzierung kostenpflichtiger Open-Access-Publikationen Mittel aus einem zentralen Publikationsfonds beantragen.

Damit bekennt sich die TU Dresden zu einem Zukunftskonzept, dem Wissenschaftsorganisationen und Universitäten in Deutschland und weltweit folgen. Die SLUB berät und unterstützt Sie beim Open-Access-Publizieren und bei der Archivierung Ihrer Veröffentlichungen.

Open Access-Tage 2017nach oben

Vom 11. bis 13. September 2017 finden in Dresden die 11. Open Access-Tage statt. Vier Gastgeber richten die internationale Konferenz aus: die SLUB, das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf, die TU Dresden und DRESDEN-concept e.V.. Die SLUB engagiert sich im Programmkomitee der Open Access-Tage.

Open Library Badge 2016nach oben

Die SLUB engagiert sich in der Arbeitsgruppe Open Library Badge (OLB). Ziel der Initiative ist es, ein Anreizsystem für Bibliotheken zu schaffen, die das Konzept der Offenheit verfolgen. Alle Informationen kompakt finden Sie auch auf einem (auf den Open Access-Tagen 2016 mit dem ersten Preis bedachten) Poster.

DINI e.V.nach oben

Die SLUB engagiert sich in der Arbeitsgruppe Elektronisches Publizieren der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation e.V. (DINI). Open Access ist ein Kernthema für die Arbeitsgruppe, so verantwortet sie unter anderem die Zertifizierung von (Open Access-) Repositorien mit dem DINI-Zertifikat und dessen Weiterentwicklung.

COARnach oben

Die Confederation of Open Access Repositories (COAR) ist eine weltweite Vereinigung verschiedener Institutionen und Repositorienbetreiber. Die SLUB unterstützt diese Organisation dabei, die Sichtbarkeit, Interoperabilität und Funktionalität von Open Access-Repositorien weltweit zu verbessern.

Ansprechpartnernach oben

Open-Science-Service

Michaele Adam und

Michael Wohlgemuth

Tel.: +49 351 4677-326
E-Mail: openaccess@slub-dresden.de