1. SLUB Dresden
  2. Service
  3. Arbeitsplätze / Arbeitsräume
  4. Makerspace

Makerspace

Wissen kommt von... Machen!nach oben

Makerspaces sind offene Räume für Menschen, neue Ideen und Do-It-Yourself-Projekte. Sie können hier neue Techniken ausprobieren, Erfahrungen tauschen und Mitstreiter finden.

So funktioniert´s

Arbeitsflächen, Geräte und die Handbibliothek im Makerspace stehen allen Nutzerinnen und Nutzern der SLUB für eigene Projekte zur Verfügung.

Unser Makerspace hält verschiedene technische Geräte für Sie bereit. Die 3D-Drucker für Gips und Kunststoffe und den Lasercutter können Sie für Kleinaufträge in der offenen Werkstatt nutzen oder für größere Aufträge möchten wir Sie bitten einen Termin zu vereinbaren.

Alle Informationen dazu finden Sie unter dem Menüpunkt Gerätebuchung.

Kosten

Die Kosten ergeben sich aus den Gerätelaufzeiten. Eine detaillierte Übersicht ist auf der Seite Gerätebuchung aufgelistet.

DIY: Lernen, wie es geht

Für den Einstieg in den 3D-Druck oder 3D-Modellierung mit Blender empfehlen wir die Videotutorien von video2brain. Diese Grundlagenkurse - und unsere Bücher zu diesen Themen - können Sie einfach mit Ihrer SLUB-Card und Benutzernummer in den Bibliotheken der SLUB und per Zugriff auf dem Campus der TU Dresden nutzen.

Kooperationspartner im Makerspacenach oben

Das 3D LAB B25 der TU Dresden stellt dem Makerspace einen 3D-Drucker und eine Laserschneideanlage zur Verfügung. Prof. Daniel Lordick vom Institut für Geometrie: "Durch den Umzug der Geräte in den Makerspace eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten, den bisherigen Service des 3D LAB B25 zu erweitern. Die großzügigen Räumlichkeiten im ehemaligen Atlanten-Lesesaal schaffen die Freiräume für interaktives Prototyping in einer kreativen Werkstattumgebung. Es gibt genug Platz, Modelle vor Ort zusammenzubauen. Es ist darüber hinaus eine erfreuliche Entwicklung, dass nun ein breiteres Publikum einen einfachen Zugriff auf die Geräte erhält."

smart³ und Fraunhofer IWU unterstützen den Makerspace der SLUB aktiv, um neue Ideen zu finden und zu fördern. Bei smart³ dreht sich alles um Anwendungen von Funktionswerkstoffen, sogenannten smart materials. Smart materials sind eine Gruppe von Werkstoffen, welche die herausragende Fähigkeiten besitzen, sich selbständig veränderten Umweltbedingungen anzupassen bzw. ihre Eigenschaften durch äußere Einflüsse gezielt so zu verändern, dass sie optimal angepasst sind. Sie ermöglichen eine hohe Funktionalität in vereinfachten Strukturen und eröffnen gleichzeitig völlig neue Perspektiven im Produktdesign.

Medienecho und Literaturnach oben




Veränderte Öffnungszeitennach oben

Im Zuge der Semesterferien werden die Öffnungszeiten des Makerspace im Zeitraum vom 08. August bis 30. September entsprechend angepasst sein.

Bitte beachten Sie die Aushänge und den Raumbuchungskalender.

Das Makerspace Team bittet um Verständnis.

 

So funktioniert esnach oben

Kleinaufträge (< 10 min.)

Für kleinere Laseraufträge bis zu 10 Minuten Maschinenzeit ist die offene Werkstatt ein ideales Format. Sie findet 2-mal wöchentlich statt:

Dienstag & Donnerstag von 16.00 - 19.30 Uhr

 

Großaufträge (>10 min.)

Für größere Projekte bitten wir Sie, einen Termin während der Öffnungszeiten  zu vereinbaren

 

Alle Informationen finden Sie unter Gerätebuchung.

 

Öffnungszeiten und offene Termine  finden Sie im Raumbuchungskalender unter den jeweiligen Geräte.

 

Nutzung Arbeitsraum, Werkzeug und Kleinteile

Ist jederzeit während der Öffnungszeiten möglich.

Kontaktnach oben

Allgemeine Informationen zur Benutzung
Tel.: +49 351 4677-390

Lernen im Makerspace // Workshops
E-Mail: makerspace@slub-dresden.de

Kooperationen

Lukas Oehm (Projektleitung)

Dokumentation

Werk.Stadt.Laden und Fab:Lab:DDnach oben

Werk.Stadt.Laden, Fab:Lab:DD und Konglomerat e.V. eröffnen derzeit neue Werkstatträume am Jagdweg Ecke Rosenstraße in Dresden Mitte. Dort stehen rund um die Uhr weitere Geräte für DIY-Projekte zur Verfügung.