1. SLUB Dresden
  2. Service
  3. Arbeitsplätze / Arbeitsräume

Arbeitsplätze und Arbeitsräume

Lesesälenach oben

Zentraler Lesesaal

Der zentrale Lesesaal bildet das Kernstück der Zentralbibliothek mit 200 Arbeitsplätzen, von denen sich einige im laptopfreien Bereich befinden.
Der Bestand ist frei zugänglich in den Wandregalen aufgestellt. Zwei Wendeltreppen (im Saal) führen auf die obere Regalreihe zur umlaufenden Galerie, die Eingänge zum zentralen Lesesaal befinden sich in der Ebene -2.
Die Bestände im zentralen Lesesaal sind nach der RVK aufgestellt:

  • Referenzbestand Lesesaal
    z.B. Allgemeine Nachschlagewerke, Lexika und Enzyklopädien; Gruppe F der RVK - Klassische Philologie; Byzantinistik; Mittellateinische und Neugriechische Philologie; Neulatein.
  • Galerie Lesesaal
    Freihandaufstellung der RVK-Gruppen AA  bis AE z.B. Bibliographien, biographische Nachschlagewerke u.a.

Kleiner Lesesaal

50 Arbeitsplätze bietet der kleine Lesesaal in Ebene -2 der Zentralbibliothek. Der Lesesaal ist während der gesamten Öffnungszeiten der Zentralbibliothek zugänglich.

Lesesaal Sammlungen

Besonders wertvolle und fragile Bestände finden Sie im Lesesaal Sammlungen in der Ebene -1, der außerdem Anlaufstelle für Kartennutzer ist. Die Benutzung von Karten erfolgt im Kartenleseraum der Zentralbibliothek.

Gruppenarbeitsräumenach oben

Möchten Sie mit andern Personen kooperativ arbeiten oder suchen Sie Präsentationsmöglichkeiten, so können Sie in der Zentralbibliothek sowie in den Zweigbibliotheken Erziehungswissenschaften, Rechtswissenschaft , Tharandt und Medizin auf Gruppenarbeitsräume zurückgreifen, die Sie sich zum Teil auch reservieren können.

Ein Highlight unter den Gruppenarbeitsräumen in der Zentralbibliothek ist der Eltern-Kind-Arbeitsraum 0.41. Er hält Spielsachen für die Kleinen sowie einen PC für die Großen vor. Im DrePunct wurde ein weiterer Eltern-Kind-Raum eingerichtet. In der Zweigbibliothek Erziehungswissenschaften gibt es sowohl einen Eltern-Kind-Raum als auch eine Pausenecke und in der Zweigbibliothek Medizin finden Sie eine Kinderecke mit Laufstall und Spielsachen vor.
Wickeltische befinden sich in den Behindertentoiletten im Gruppenraumbereich der Ebene 0 in der Zentralbibliothek und in der Zweigbibliothek Forstwesen im Erdgeschoss des Rossmässler-Baus.

Makerspacenach oben

Der Makerspace der SLUB in der Bereichsbibliothek DrePunct ist ein offener Raum für neue Ideen und Do-It-Yourself-Projekte. Sie können darin neue Techniken wie 3D-Druck und Laserschneiden ausprobieren, Modelle und Prototypen bauen. Alle Makerspace Arbeitsräume (M1, M2, M3).

Arbeitskabinen (Carrels)nach oben

Für die Anfertigung von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten ist es möglich, Carrels kostenfrei für eine begrenzte Zeit zu buchen.

Internet- und Multimediaplätzenach oben

An unseren öffentlichen PC-Arbeitsplätzen können Sie unsere elektronischen Dienste oder das Internet nutzen. An den Tastaturen befinden sich Schnittstellen für USB-Sticks. Daneben steht Ihnen die Anbindung an unser hausinternes Dienstleistungsunternehmen ACRIBIT zum Ausdrucken von Dateien zur Verfügung.
Einen speziell ausgestatteten PC-Arbeitsplatz für Blinde und stark Sehbehinderte bieten wir in der Zentralbibliothek im Raum 0.44 an.

Abspielplätze für Filme und Tonträger stehen in unmittelbarer Nähe des Info-Punktes Musik und Mediathek in der Ebene -1 der Zentralbibliothek zur Verfügung.

Multimedia- & Sprachlern-Carrel

Im Carrel C.34 können Sie über diverse Medienzuspieler folgende ausleihbaren oder eigenen Medien nutzen:

  • DVD, Blu-ray, CD, Schallplatte, Kassette, VHS (Videokasette)

Der Ton wird über einen bereitgestellten Kopfhörer wiedergegeben, das Bild über einen 16:9-Flachbildschirm angezeigt.

Des weiteren steht ein öffentlicher PC-Arbeitsplatz zur Nutzung bereit. Über diesen können Sie u.a. an Online-Sprachlernkursen teilnehmen oder in der SLUB ausleihbare CD-Rom-Sprachkurse nutzen.

Über unser  Raumbuchungssystem, können Sie das Multimedia- & Sprachlern-Carrel jederzeit für sich reservieren. Die Zugangskarte zum Carrel erhalten Sie zwischen 10 und 17 Uhr am Infopunkt Musik und Mediathek.

Bibosphärenach oben

Mit Unterstützung der Ostsächsischen Sparkasse Dresden eröffneten wir 2013 in der Zentralbibliothek diese Ruhe- und Entspannungszone. Das Konzept für die Bibosphäre wurde vom Dresdner Designbüro neongrau entwickelt, die  Sitzmöbel stammen aus der Polstermöbel Manufaktur Sebnitz. Perspektivisch soll die Bibosphäre auch dazu dienen, neueste Medienkonzepte und Lesegeräte kennenzulernen.

Raum der Stillenach oben

Seit Ende 2015 steht in der SLUB ein Raum der Stille zur Verfügung. Dieser Ort ist ein offenes Angebot für alle Bibliotheksbenutzerinnen und Benutzer, die Abstand vom Alltag suchen, zu sich finden, meditieren oder auch beten möchten. Ob muslimisches Gebet, christliche Andacht oder stille Meditation ohne jeglichen religiösen Hintergrund - der Raum ist für alle offen, die einen Moment der Stille im alltäglichen Lärm und Getümmel suchen.

Damit der Raum funktioniert, gibt es einige Nutzungsregeln:

  • Bitte bewahren Sie Ruhe im Raum.

  • Dieser Raum ist für alle Nutzer gedacht, die sich entspannen, beten, meditieren oder dem Alltag entfliehen wollen.

  • Grundsätze für die Nutzung des Raumes sind Toleranz, Rücksichtnahme und Akzeptanz.

  • Arbeiten, Essen, Trinken und Schlafen ist im Raum nicht erlaubt.

Der Raum der Stille befindet sich in der Ebene 0 der Zentralbibliothek, im Raum 0.65 und ist täglich innerhalb der Öffnungszeiten der Bibliothek zugänglich. Der Raum ist bewusst neutral gestaltet, damit jeder Nutzer ihn zum eigenen Raum der Stille machen kann.