1. SLUB Dresden
  2. Sammlungen
  3. Nachlässe
  4. Schnorr v. Carolsfeld

Schnorr v. Carolsfeld

An der SLUB befindet sich der weltweit größte Bestand nachgelassener Papiere der Familie Schnorr v. Carolsfeld, aus der vor allem im 19. Jh. bedeutende Künstler und Gelehrte hervorgingen. Kerne der Sammlung sind die vollständigen Nachlass des für die deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts überaus wichtigen Malers Julius Schnorr von Carolsfeld (1794-1872) und seines Sohnes Franz S. v. C., der von 1887-1907 an der Königlich-Öffentlichen Bibliothek zu Dresden als Oberbibliothekar wirkte. Weitere umfängliche Konvolute betreffen den Leipziger Maler Veit Hans S. v. C. (1764-1841) und den seinerzeit besten Wagnersänger Ludwig S. v. C. (1836-1865).

 

Verlinkung zu Spezialverzeichnis 

Verlinkung zu weiterem Spezialverzeichnis

 


Literatur:

Loesch, Perk: Der Bestand ‚Schnorr von Carolsfeld’ in der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden. – In: Julius Schnorr von Carolsfeld : Druckgraphik und Zeichnungen ; [Bestandskatalog der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden] / Stephan Seeliger. – Dresden : Sandstein, 2005, S. 13-20.