1. SLUB Dresden
  2. Sammlungen
  3. Nachlässe
  4. Albert Wigand (1890-1978)

Albert Wigand (1890-1978)

Unter den Dresdner Malern seiner Zeit war Albert Wigand vielleicht der poetischste. Er gestaltete in  seinen Arbeiten die einfachen Dinge, ja die Ärmlichkeit seines Lebensumfeldes.  Einen schmalen Lebensunterhalt verdiente er sich u. a. als Hausknecht einer Armengaststätte,

 

 

 

 

 

Wolfgang Balzer, Albert Wigand, Renate Glück, N.N., Gertrud Wigand, Achim Glück, Wolfgang Lehmann (Dottore). Fotografie, Dresden 1966. 7,2 x 10,2 cm. Dresden: SLUB Mscr.Dresd.App.2800,24

 

Beschreibung: Porträt Albert Wigand (1890-1978; Maler) als Laternenmann vor seiner Wohnung. Fotografie, Dresden 1957. 8,4 x 5,5 cm. Dresden: SLUB Mscr.Dresd.App.2800,17

 

Verlinkung zum Spezialverzeichnis