1. SLUB Dresden
  2. Sammlungen
  3. Kunst, Fotografie, Design
  4. Benutzung und Aufstellung

Benutzung und Aufstellung

Die Spezialbestände zu den Sammelschwerpunkten Kunst ab 1945, Fotografie, Industriedesign sowie Gebrauchsgrafik mit einem Umfang von aktuell 192.000 Bänden sind großteils in Freihandregalen aufgestellt, manche Medien müssen jedoch auch aus dem Magazin bestellt werden. Die Bände sind überwiegend außer Haus entleihbar, doch können große, wertvolle oder ungebundene Werke auch Präsenzstatus haben oder für die Nutzung im Sonderlesesaal vorgesehen sein.

Die Freihandaufstellung verteilt sich nach thematischen Kriterien auf die Ebenen -1 und 0. Die Aufstellungssystematik ist an der Regensburger Verbundklassifikation ausgerichtet.

In der Ebene -1:

LH bis LO Künstler-Monografien, Kataloge und Bildbände, Forschungsliteratur, auch Handbücher und Lexika

LD 3000-LD 8000 aktuelle Ausgaben der Zeitschriften zur Kunst sowie Architektur und Baukunst

An den Klappen der Regalfächer im Freihandbereich für Zeitschriften finden Sie auch die Signaturen der älteren, gebundenen Jahrgänge im Freihandmagazin für Zeitschriften im Raum hinter dem Informationspunkt 5.

 

In der Ebene 0:

AP 90000 – AP 99099 Fotografie, daran anschließend:

LI 99999 Monografien zu Künstlern ohne eigene RVK-Notation

 

Die monatliche Neuerwerbungsliste finden sie hier.