1. SLUB Dresden
  2. Recherche
  3. Hilfe zur Recherche
  4. Hilfe: Suche nach Noten

Hilfe zur Notensuche

Hinweise für die Recherche im "neuen" SLUB-Katalog finden Sie hier: Hilfe für die Suche nach Musik und Filmen im Beta-Katalog

Auf dieser Seite finden Sie Tipps zur Suche im "alten" SLUB-Katalog.

Musikalische Ausgabeformennach oben

Spezielle Ausgaben finden Sie in der einfachen Suche durch Eingabe der Begriffe:

  • Partitur
  • Studienpartitur
  • Klavierauszug
  • Stimmen
  • Erstausgabe
  • Urtextausgabe
  • Quelle

Zur Recherche nach Notendrucken wird die erweiterte Suche empfohlen, da hier präzise nach Komponist und Werk mit Opuszahl oder Werkverzeichnisnummer bzw. Werke für bestimmte Besetzungen gesucht werden kann. Die Ergebnisliste lässt sich mittels Facetten (rechts auf der Ergebnisseite) nach Medientyp, Ausgabeform (Thema) oder Erscheinungsjahr eingeschränken.

Musikalische Gesamt- und Denkmälerausgabennach oben

Gesamtausgaben lassen sich zielgerichtet finden mit Eingabe:
Urheber: Komponistenname
Regalstandort: GA (GA bzw. DE =>Signaturenbeginn für Gesamtausgaben/Denkmälerausgaben in Freihandaufstellung)

Der Hauptband einer mehrbändigen musikalischen wissenschaftlichen Edition wird als Medientyp „Buch“ ausgegeben.

Notendigitalisatenach oben

Alle erschlossenen und gescannten Handschriften und Notendrucke aus dem „Schranck II“ sind mittels Standardsuche nach „Instrumentalmusik der Dresdner Hofkapelle“ findbar (Stand 13.11.2013:1.790 Bände). Einschränkungen der Ergebnisliste erfolgen entsprechend des Komponistennames, bei Drucken auch den Besetzungen.
Für die Titelrecherche im SLUB-Katalog werden folgende Suchworte empfohlen: Suite* (für Suiten), Konzerte (für Concerto/s), Ouvertures (für Ouvertüre), Sonate* (für Sonatas). Ebenso sind unter dem Begriff „Dresdner Opernarchiv digital“ alle bisher erschlossenen und gescannten Aufführungsmaterialien der kurfürstlich/königlich sächsischen Oper aus dem Zeitraum 1765 bis 1900 recherchierbar (Stand 13.11.2013: 1.576 Bände).

Die Digitalen Sammlungen bilden die Bestände der Projekte "Hofmusik in Dresden" in eigenen Kollektion ab: "Instrumentalmusik der Dresdner Hofkapelle", "Dresdner Opernarchiv digital" und "Musikalien der Dresdner Hofkirche digital".

Musikdigitalisate werden im SLUB Katalog als Medientyp „Andere“ und unter Verfügbarkeit als „Online Ressource“ angezeigt.

Ausländische Komponistennamennach oben

Ausländische, insbesondere slawische und russische, Namen (Schostakowitsch, Dmitri Dmitrijewitsch/Šostakovič, Dmitrij Dmitrievič; Janáček, Leoš; Prokofjew, Sergei Sergejewitsch/Prokof’ev, Sergej Sergeevič etc.) sind in den unterschiedlichen Schreibweisen recherchierbar.